Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
30.04.2017
05.11.2020 17:06 Uhr

UMGANG MIT GELD IM SCHULALTER VERMITTELN

Drei Mitarbeitende der Raiffeisenbank Regio Uzwil informierten an der Oberstufe Thurzelg in Oberbüren Schülerinnen und Schüler der 3. Oberstufe an einem Nachmittag über die wichtige Thematik „Jugendverschuldung“.

In der letzten Aprilwoche wurden die Abschlussklassen des OZ Thurzelg über das zentrale Thema aufgeklärt. Es ist heute leider eine Tatsache, dass mehr als 25 Prozent der Jugendlichen mehr Geld ausgeben, als sie besitzen. Die grösste Gefahr stellt für Fachleute der wachsende Drang dar, permanent online zu sein. Laut dem Schuldenreport «Radar 2014» der Zürcher Inkasso-Dienstleisterin Intrum Justitia weist die Generation Internet das mit Abstand höchste Verschuldungsrisiko auf – auch dank dem Onlinehandel. Aus anfänglich kleinen Schulden können sich später gravierende Existenzprobleme ergeben. Deshalb ist es wichtig, dass der richtige Umgang mit Geld noch im Schulalter vermittelt wird.

"Money-Mix" Unterrichtspaket

Gegen dieses Gesellschaftsproblem engagiert sich die Raiffeisenbank Regio Uzwil in der Region. Mit Hilfe des Unterrichtspaketes „Money-Mix“ will sie die Jugendlichen sinnvoll über die Erstellung eines Budgets, Sinn und Zweck eines Bankkontos und den korrekten Umgang mit Karten aufklären. Bei diesem Nachmittagsworkshop werden die Schülerinnen und Schüler gründlich informiert. In drei Gruppen durchlaufen sie verschiedene Module. Um die Teilnehmenden für den Umgang mit Geld zu sensibilisieren, und die Ausgaben dem zukünftigen Lehrlingslohn entgegenzustellen, wird gemeinsam ein Budget erarbeitet. Zudem wird eine andere Gruppe über die Vorteile eines Bankkontos informiert, währenddessen die dritte Gruppe der Jugendlichen Informationen zum korrekten Umgang mit Karten erhält. Danach wird jeweils zum nächsten Modul gewechselt.

Mehr einnehmen als ausgeben

Alle drei Module führen den jungen Leuten vor Augen, wie schnell man mehr ausgibt als einnimmt, wie lange es dauert bis man einen grösseren Betrag angespart hat, und welche Konsequenzen es hat, wenn man einmal in der Schuldenspirale ist.

Die Rückmeldungen der Schüler waren positiv. Sie hätten einige wichtige Informationen zum Umgang mit Geld erhalten lautete der allgemeine Tenor. Dass die Module von drei jungen Mitarbeitenden der Bank präsentiert wurden, kam beim Zielpublikum ebenfalls gut an. Zum Schluss rundete ein Wettbewerb zum Thema „Karten“ und ein Zvieri, offeriert von der Raiffeisenbank Regio Uzwil, den kurzweiligen Nachmittag ab.

Uzwil24