Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
14.09.2021
14.09.2021 19:39 Uhr

Galerie am Gleis: Ruth Zollers "Lieblingsmotive"

Ruth Zoller vor ihrem Gemälde. Bild: Katinka Graf
Am 11. September 2021 wurde die Ausstellung "Lieblingsmotive" von Ruth Zoller mit der Vernissage offiziell eröffnet. Bis zum 3. Oktober sind ihre Bilder in der Galerie am Gleis in Uzwil ausgestellt.

Künstlerin aus Eigeninitiative

Ruth Zoller hat nie an Mal- oder Gestaltungskursen teilgenommen. Für sie war es wichtig, sich das Malen autodidaktisch anzueignen und das hat sie auch getan. Ihre Freundin Claire Lieberherr, eine Künstlerin aus Zuzwil, hat sie auf ihrem Weg begleitet und ihr einige gute Tipps und Anregungen gegeben. Auf diesem Weg hat sich die Henauerin ihren eigenen unverwechselbaren Stil angeeignet. 

Ihre Bilder malt Ruth am liebsten in Ruhe in ihrem Atelier. Beim Malen will sie mit ihren Gedanken und Empfindungen alleine sein, welche sich jeweils in den ausdrucksstarken Bilden widerspiegeln. Die Künstlerin, auch wenn sie sich selbst nicht gerne so bezeichnet, malt nur dann, wenn sie genügend Zeit und Ruhe findet, damit sie sich voll und ganz ihren Motiven hingeben kann.

Malen mit Öl auf der Leinwand

Vor rund 22 Jahren hat Ruth Zoller begonnen, sich für das Malen zu begeistern. Anfangs hat sie sich mit Aquarellmalerei beschäftigt, sich dann jedoch bald auf die Kunst der Ölmalerei konzentriert. Bis heute begeistert sie das Malen mit Öl auf der Leinwand sehr. Ein Ölgemälde dauert länger um es fertigzustellen wie ein Aquarellgemälde, da die Ölfarben trocknen müssen. Trotzdem, oder eben genau deswegen, malt Ruth ihre Motive am liebsten mit Öl auf die Leinwand. "Das Malen mit Öl ist um einiges ruhiger und stressfreier als Aquarellbilder zu malen. Ich geniesse diese Ruhe, die mir die Ölmalerei bietet." 

Benno Zoller hält die Laudatio für seine Frau Ruth Zoller Bild: Katinka Graf
Überblick Vernissage "Lieblingsmotive" von Ruth Zoller Bild: Katinka Graf
Katinka Graf