Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
11.04.2017
05.11.2020 17:07 Uhr

2. AUFLAGE "RUND-UM-UZWIL" AM 30. APRIL 2017 MIT BERGPREIS IN BICHWIL

Nach der erfolgreichen Erstauflage 2015 wird am Sonntag, 30. April 2017, die zweite Auflage des Radrennens «Rund um Uzwil» durchgeführt. Wiederum erhalten alle Nachwuchskategorien eine Startgelegenheit; für sportliche Hobbyfahrer wird ein Rennen der Kategorie Fun organisiert. Die attraktive, acht Kilometer lange Rundstrecke mit Start und Ziel bei der Mehrzweckanlage Breiti Oberuzwil bleibt unverändert; neu wird in Bichwil ein Bergpreis ausgetragen.

Das praktisch unveränderte Organisationsteam des RMV Uzwil um Präsident und Ex-Profi Philipp Buschor hat bereits Mitte letztes Jahr mit viel Elan die Arbeit aufgenommen. Am erfolgreichen Konzept wurden nur punktuelle Anpassungen vorgenommen. Diese betreffen vor allem die Zeitmessung. Erstmals werden alle Starter bzw. deren Rennräder mit einem Chip ausgerüstet. Damit wird jede Zieldurchfahrt auf 3/1000 Sekunde genau erfasst und somit die Ranglistenerstellung erheblich vereinfacht. Fehler vor allem bei überrundeten Fahrern sollten so der Vergangenheit angehören. Dank dieses Systems kann auch ohne grossen Mehraufwand eine Bergpreiswertung in Bichwil abgenommen werden.

Attraktive Streckenführung

Der acht Kilometer lange Rundkurs mit total 128 Höhenmetern bleibt gegenüber 2015 unverändert. Start und Ziel befindet sich an der Morgenstrasse in Oberuzwil auf der Höhe der Einmündung der Rosenbühlstrasse. Die Hauptschwierigkeiten der Strecke sind die stufenartige Steigung nach Bichwil und vor allem die 300 Meter lange und durchgehend 10 Prozent steile Zielgerade. Was das Rennen zusätzlich erschwert, ist das Fehlen einer Erholungsmöglichkeit nach den beiden Steigungen. Die rund 2,5 km lange Abfahrt beginnt erst nach einem längeren Flachstück beim Städeli und endet nach mehreren rasanten Kurven beim Lindenkreisel in Uzwil.

Rennen für Nachwuchs, Amateure und Fun

Der Rennbetrieb beginnt am Sonntag, 30. April 2017, um 9 Uhr mit einem U17-Rennen über 6 Runden. Ebenfalls startberechtigt sind hier Frauen der Kategorien U17 und U19. Um 11 Uhr geht’s für die jüngsten Rennfahrer und Rennfahrerinnen los für Wettkämpfe im Rahmen des Schweizerischen Schülercups über eine (U11), zwei (U13) und drei (U15) Runden. Von 11 bis 14 Uhr gibt es für alle Kids (Alter zwischen ca. 3 und 12 Jahren) die Möglichkeit, bei der Mehrzweckanlage einen Geschicklichkeitsparcours zu absolvieren. Es winken eine Urkunde und ein kleiner Preis, eine vorgängige Anmeldung ist nicht nötig. In der Kategorie Fun (Start 12.30 Uhr) sind Damen und Herren ab 16 Jahren ohne Lizenz startberechtigt, welche 6 Runden bzw. 48 km zurückzulegen haben. Der sportliche Höhepunkt folgt um 14.15 Uhr mit dem Amateur- und Juniorenrennen über 12 Runden. Insgesamt werden rund 300 Teilnehmer aus der ganzen Schweiz und dem nahen Ausland erwartet.

Sicherheit hat oberste Priorität

Die Organisation dieses ganztägigen Events ausgetragen auf öffentlichen Strassen erfordert einen grossen Einsatz der Verantwortlichen im Vorfeld und die Präsenz von rund 100 Helfern am Renntag selber. Das oberste Ziel ist es, den Rennfahrern ein Maximum an Sicherheit zu garantieren, ohne den Durchgangs- und Anwohnerverkehr ganz zum Erliegen zu bringen. Mit Teil- und Ganzsperrungen, einer lückenlosen Streckensicherung mit rund 30 fixen Streckenposten sowie dem Einsatz von Verkehrskadetten und einem Motorradsicherheitsdienst soll dies erreicht werden. Im Sinne der Unfallprävention hoffen die Veranstalter bei Anwohnern und Verkehrsteilnehmern auf Verständnis und Rücksichtnahme. Die direkt betroffenen Anwohner werden rund zwei Wochen vor dem Rennen auch per Flugblatt oder persönlich informiert.

Weitere Informationen zu den Rennen und den Link zur Anmeldung findet man unter www.rmvuzwil.ch