Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
06.12.2017
05.11.2020 16:44 Uhr

ROMANO RUCH - UZWILER, BANKER, FUSSBALLER, CURLER, HOCKEY-FAN UND NEUER PRÄSIDENT DES EHC UZWIL

Seit dem 5. Dezember 2017 ist Romano Ruch neuer Präsident des EHC Uzwil. Er löst Ugur Uzdemir ab, der den Verein in den letzten vier Jahren über Wasser gehalten und von der 2. Liga wieder in 1. Liga geführt hat. Romano Ruch wurde an der ausserordentlichen Hauptversammlung per Akklamation gewählt. Hier einige Informationen zur Person und zum Werdegang des neuen Hawks-Chefs.

Romano Ruch ist ein Glücksfall für den EHC Uzwil und es ist dem scheidenden Präsidenten hoch anzurechnen, dass er eine gute Nachfolgelösung in die Wege geleitet hat. Mit Ruch übernimmt ein Mann bei den Hawks das Ruder, der über vielfältige Erfahrungen und über ein weit gespanntes Netzwerk im Business, im Sport und in der Politik verfügt.

Uzwiler mit Leib und Seele

In Uzwil ist Romano Ruch bislang vor allem bekannt als langjähriger Präsident des Curling Clubs (11 Jahre) und als Mitglied der GPK. Selber war er nach seiner Fussballerkarriere (1. Liga FC Uzwil) im Curling ganz an der Spitze, konnte mit seinem Familien-Team sogar für die Schweiz an Europameisterschaften teilnehmen. Als Funktionär gehörte er sieben Jahre lang den Vorständen von Swiss Curling und des Curling Weltverbands an. In Uzwil aufgewachsen und in die Schule gegangen, bevor er nach einer KV-Lehre Karriere bei der Credit Suisse machte - mit Aufenthalten in New York und Singapore - hatte er früh den Eishockey-Virus eingefangen.  "Kneble" auf der damals noch offenen Uzwiler Kunsteisbahn, Teilnahmen am einst legendären Benninger-Cup und natürlich die Begeisterung als Fan des EHC Uzwil, der in den Jahren 1965 bis 1980 an NLB-Spielen öfters über 2000 Zuschauer zählen durfte, haben nachhaltige Spuren bei Romano Ruch hinterlassen.

Der passende Zeitpunkt

Als dann vor zwei Monaten die Anfrage bezüglich Präsidentenamt an ihn herangetragen wurde, besuchte der in Uzwil auf dem Vogelsberg wohnhafte "Kandidat" zuerst einmal drei Spiele der Hawks. "Ich spürte, dass das EHCU-Feuer weiter in mir brannte und ich entschied mich, die Aufgabe zu übernehmen", erläuterte Ruch. Weil er viele andere Aufgaben abgegeben hat und ihm als pensioniertem Banker die Zeit zur Verfügung stehe, könne er diesen Schritt wagen und er freue sich darauf.

uzwil24.ch wünscht Präsident Romano Ruch viel Freude und viel Erfolg!

Uzwil24