Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
03.03.2018
05.11.2020 16:36 Uhr

EHC UZWIL BLEIBT ERSTKLASSIG DANK 4:3-SIEG GEGEN SC WEINFELDEN

Die Hawks bleiben in der 1. Liga - ein Erfolg des Teams! Mit einer beeindruckenden kämpferischen Leistung gelang dem EHC Uzwil im fünften und entscheidenden Playout-Spiel am Samstag, 3. März 2018, vor 600 Zuschauern in der Uzehalle ein verdienter 4:3-Sieg über den SC Weinfelden. Für die Entscheidung sorgte in der 57. Minute Lucas Hohlbaum, der einen Penalty zum siegbringenden vierten Treffer verwandeln konnte. Renato Locher, Patrick Ammann und Marc Grau erzielten die weiteren Treffer für die Hawks.

https://www.facebook.com/uzwil24/videos/592101057799431/

https://www.facebook.com/regiosport.ch/videos/1975504522769214/

Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen mussten die Hawks die entscheidende fünfte Partie der "Best-of-Five"-Playouts gewinnen, um dem Abstieg in die 2. Liga zu entrinnen. Und dies gelang! Herzliche Gratulation!

Die rund 600 Zuschauer kamen in den Genuss einer spannenden, nervenaufreibenden "Finalissima", die von beiden Team fair geführt wurde, obwohl viel auf dem Spiel stand. Die Gäste gingen einmal mehr in Überzahl in Führung, Renato Locher konnte aber auf Vorarbeit von Alain Rüfenacht und Mischa Broder noch vor der ersten Pause ausgleichen. Psychologisch wichtig war die schnelle Führung für die Hawks unmittelbar zu Beginn des Mitteldrittels: Marc Grau erzielte auf Zuspiel von Manuel Grigioni das 2:1. Nach dem erneuten Ausgleich durch die Thurgauer war es in der 38. Minute Sportchef Patrick Ammann, dem auf präzise Vorarbeit von Mirco Steiner das 3:2 gelang. Auch dafür hatten die Gäste im Schlussdrittel eine Antwort und glichen in der 54. Minute zum 3:3 aus. Die Nerven wurden nun auf beiden Seiten extrem strapaziert. Uzwil hatte ein deutliches Chancenplus, aber Weinfelden blieb mit Kontern immer gefährlich. Zudem glänzte Valentin Bauer im Uzwiler Tor - wie schon die ganze Saison. In der 57. Minute wurde Lucas Hohlbaum gefoult, als er alleine auf Torhüter Mathis hätte ziehen können. Den fälligen Penalty verwertete der Gefoulte dann souverän zum 4:3 und sicherte den Hawks den Sieg. Gross war der Jubel nach dem Abpfiff auf Uzwiler Seite und entsprechend tief die Enttäuschung beim SC Weinfelden, der nun absteigen muss. Ebenfalls gross dürfte die Erleichterung beim Vorstand und beim Trainer des EHC Uzwil über den Klassenerhalt sein.

Bereits in der ersten Minute des Spiel verletzte sich der Uzwiler Aaron Lipp und musste vom Eis getragen werden. Er ist soweit wieder wohlauf - trotz erlittener Gehirnerschütterung. Wir wünschen gute Besserung!

EHC Uzwil - SC Weinfelden 4:3 (1:1, 2:1, 1:1)

Telegramm mit Torschützen, Spielverlauf und Aufstellungen

Uzwil24