Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball
20.06.2018
05.11.2020 16:21 Uhr

28 JAHRE BEIM FC ZUZWIL - BENNO THALMANN, TURM IN DER ABWEHR

Auf dem sechsten Platz beendete der FC Zuzwil in der 3. Liga Gruppe 4 die Saison 2017/18. Im letzten Spiel erkämpften sich die Zuzwiler noch ein 1:1-Unentschieden gegen den zweitplatzierten FC Henau. Mit diesem Spiel verabschiedete sich auch Benno Thalmann aus dem Fanionteam des FC Zuzwil. Als "Turm in der Abwehr" ist er in den letzten zwanzig Jahren zu einer Zuzwiler Fussballlegende geworden.

Seit vier Jahren wohnt der 37-Jährige mit seiner Familie in Zuckenriet und - das sei bereits verraten - er bleibt auch nach dem Rücktritt aus der Ersten Mannschaft dem FC Zuzwil in anderen Rollen erhalten. uzwil24.ch wollte das genau wissen.

Benno Thalmann, wie viele Saisons haben Sie für die Erste Mannschaft des FC Zuzwil gespielt?

B. T. : Rund 22 Saisons. Ich bin seit 1990 beim FC Zuzwil. Als B-Junior durfte ich zum ersten Mal in der 1. Mannschaft spielen. Da ich die Sache wohl gut machte, durfte ich in der Folge fix im Team bleiben. Von den insgesamt 28 Jahren, welche ich für den FC Zuzwil Fussball gespielt habe, waren es 22 Spielzeiten in der 1. Mannschaft.

Welches waren die Höhepunkte in Deiner langen Karriere?

B. T.: Zu den Höhenpunkten gehörten natürlich alle Aufstiege in meiner Fussballzeit bei den Junioren wie auch bei den Aktiven. Vor allem durfte ich alle vier Aufstiege des FC Zuzwils von der 4. Liga in die 3. Liga miterleben.

Was werden Sie am meisten vermissen?

B. T.: Die Trainingslager (schmunzelt). Zweifellos werde ich den grossartigen Zusammenhalt und die Kameradschaft innerhalb der 1. Mannschaft vermissen. Es war für mich wie eine zweite Familie. Ich freue mich aber von nun an auf die freien Wochenenden mit meiner Familie.

Wie sehen Ihre fussballerischen Pläne aus?

B. T.: Das Fussballspielen werde ich in Zukunft bestimmt nicht sein lassen können, da ich zwei fussballbegeisterte Jungs zu Hause habe, die sehr wahrscheinlich in meine Fussstapfen treten werden. Für Nachwuchsspieler des FC Zuzwil haben wir gesorgt (lächelt). Somit wird der Fussballplatz auch in Zukunft mein kleines zu Hause bleiben. Ich werde in Zukunft die Senioren des FC Zuzwil auf dem Feld und die 1. Mannschaft am Spielfeldrand unterstützen.

[the_ad id="19633"]

Benno Thalmann, herzliche Gratulation und weiterhin viel Freude am Fussball!