Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
26.10.2018
05.11.2020 16:03 Uhr

GESCHICHTE WIEDERHOLT SICH: EHC UZWIL VERLIERT WIEDER UNGLÜCKLICH

Der EHC Uzwil verlor am Samstagabend, 27. Oktober 2018, sein Heimspiel gegen den HC Prättigau-Herrschaft mit 1:4, wobei das Resultat viel zu hoch ausfiel und den Spielverlauf nicht korrekt widerspiegelt; mindestens ein Punkt lag zudem in Reichweite.

Der Bann konnte noch nicht gebrochen werden. Erneut zeigten die Hawks eine gute Leistung, holten aber wieder keine Punkte. Wie auch schon in vorangegangenen Spielen musste man früh  - in der zweiten Minute - den ersten Gegentreffer entgegennehmen und war dann öfters nah am Ausgleich.  Das Team von Cheftrainer Mischa Wasserfallen lancierte unermüdlich immer wieder Angriffe, mussten aber stets auf der Hut sein vor den gefährlichen Kontern der Bündner. Nach einem solchen erhöhten die Gäste - eher entgegen dem Spielverlauf - in der 25. Minute mit dem zweiten Treffer die Führung und so blieb es bis zur zweiten Pause.

Dann keimte wieder Hoffnung auf in den Uzwiler Reihen, sowohl auf dem Eis als auch auf der Tribüne, denn Mischa Broder gelang in der 5. Minute des Schlussdrittels auf Vorarbeit von Aaron Lipp und Yves Breitenmoser der vielumjubelte Anschlusstreffer. Leider kam die Antwort der Bündner erneut Schlag auf Schlag. Es war sogar ein bitterer Tiefschlag, weil die Uzwiler das 1:3 in Überzahl kassierten. Der vierte Treffer zum Schlussresultat von 1:4 war dann nicht mehr von Bedeutung.

Nächste Partie

Die Chance auf Punkte für die Hawks folgt aber sehr bald. Bereits am Dienstag, 30. Oktober 2018, steht das nächste Heimspiel in der Uzehalle auf dem Programm. Die Uzwiler empfangen die Roten Löwen aus Reinach. Spielbeginn ist um 20 Uhr. Das Schlusslicht machte zu Beginn der Saison einen schwachen Eindruck, hat jetzt aber etwas zugelegt und konnte gegen den SC Rheintal und gegen die PIKES je einen  Punkt ergattern. Kein Kinderspiel für die Hawks, aber definitiv eine gute und zeitnahe Chance auf Punkte.

EHC Uzwil - HC Prättigau-Herrschaft 1:4 (0:1, 0:1, 1:2)

Telegramm

Uzwil24