Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
09.12.2018
05.11.2020 15:58 Uhr

3:2-SIEG NACH PENALTYSCHIESSEN - HAWKS JUBELN IN HERISAU

Dank den besseren Nerven im Penaltyschiessen holten die Hawks zwei weitere Punkte und näherten sich damit bis auf zwei Punkte den Playoff-Rängen in der Tabelle. Diesen Sieg verdiente sich der EHC Uzwil in Herisau mit einem starken Startdrittel und einer glänzenden Abwehrleistung während des ganzen Spiels.

Im Startdrittel rieb man sich die Augen. Uzwil hatte mehr Spielanteile und Robin Reinmann profitierte in der 9. Minute von einem groben Fehler in der Herisauer Abwehr und erzielte den wichtigen Führungstreffer, der den Hawks Sicherheit gab. Im Mitteldrittel drehten die Appenzeller erwartungsgemäss auf, machten viel Druck auf das Gehäuse von Valentin Bauer, brachten aber nichts Zählbares zustande. Im Schlussdrittel konnten die Hawks nach dem Ausgleich der Gastgeber erneut in Führung gehen, mussten den ungestüm angreifenden Appenzellern aber den erneuten Ausgleich zugestehen, der zur Verlängerung führte. In dieser hätten beide Teams die Chancen gehabt, das Spiel zu entscheiden, aber beide Torhüter zeigten ausgezeichnete Paraden und sorgten für ein Penaltyschiessen. In diesem Shootout hatten die Uzwiler das Visier besser eingestellt, holten den Sieg und den zweiten Punkt.

Die Treffer für die Hawks erzielten:

0:1 9. Min. Robin Reinmann 1:2 48. Min. Manuel Grigioni (Aaron Lipp, Cyril Meier) Penalty verwerteten: Robin Reinmann, Luca Schommer, Manuel Grigioni.

SC Herisau - EHC Uzwil  2:3 SO (1:0, 0:0, 2:1, 0:1)

Telegramm

Uzwil24