Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
10.01.2019
05.11.2020 15:56 Uhr

FEUERWEHREN REGION UZWIL GEHEN GEMEINSAM IN DIE ZUKUNFT

Die Gemeinden der Region sind überzeugt: Um die Feuerwehren erfolgreich in die Zukunft zu führen, braucht es eine regionale Verbundlösung. Sie soll in einem Jahr in Betrieb gehen. Ein Quantensprung in der regionalen Zusammenarbeit!

(UB) Aus einer gemeinsamen Grundhaltung wird eine gemeinsame Lösung: Die Gemeinderäte von Oberbüren, Oberuzwil, Niederhelfenschwil, Uzwil und Zuzwil sagen Ja zur Regionalisierung ihrer Feuerwehren. Am 1. Januar 2020 soll die neue Organisation starten. Durch den gemeinsamen Weg entsteht in der Region Uzwil eine Verbundlösung, deren Grösse etwa den Sicherheitsverbünden von Wil oder Gossau entspricht.

Was lokal, was regional?

Die bisherigen Gemeindefeuerwehren werden in Ortsmodule umorganisiert und bleiben für den Ersteinsatz bei Bränden, Unwettern, und technischen Hilfeleistungen bestehen. Hingegen werden spezielle Ereignisse wie Strassenrettung, Ölwehr, Höhenrettung mit Hubretter, Heuwehr, Tierrettung und Wassertransport nur noch von definierten Kompetenzstandorten aus betreut.

Rechtliche Grundlagen schaffen für "Feuerwehr Region Uzwil"

Das neue Gefüge tritt unter dem Namen «Feuerwehr Region Uzwil» auf, es wird als Verein organisiert. Eine bewährte Form, um vielfältigen Gemeindeaufgaben im Verbund zu lösen. Um die Zusammenarbeit zu regeln, gibt es drei Instrumente, welche vom Kanton geprüft und als in Ordnung befunden wurden: Die Vereinsstatuten der «Feuerwehr Region Uzwil», eine Leistungsvereinbarung zwischen der neuen Organisation und jeder beteiligten Gemeinde sowie in jeder Gemeinde ein Reglement über die Übertragung von hoheitlichen Befugnissen an den Verein «Feuerwehr Region Uzwil». Während für die Genehmigung der Vereinsstatuten und der Leistungsvereinbarungen Gemeinderatsbeschlüsse genügen, wird nun das neue Reglement in allen fünf beteiligten Gemeinden dem fakultativen Referendum unterstellt.

Feuerwehr Region Uzwil - ein Quantensprung in der regionalen Zusammenarbeit: Niederhelfenschwil, Oberbüren, Oberuzwil, Uzwil und Zuzwil

Schlagkraft erhöhen

Vorgesehen ist, innerhalb des Vereins den Vorstand und die Vereinsversammlung in Personalunion zu führen. Die Gemeinden sind überzeugt, dass so die Schlagkraft der Organisation deutlich erhöht sowie die Qualität und Geschwindigkeit der Entscheidungen verbessert wird. Das passt auch zur Grundhaltung hinter der regionalen Lösung. Auch sie soll die Schlagkraft erhöhen. Im Interesse des gemeinsamen Lebensraumes.

(Foto: Bildform Henau, Peter Dotzauer)