Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
20.01.2019
05.11.2020 15:54 Uhr

TROTZ AUFOPFERNDEM KAMPF VERLIERT UZWIL IN WIL MIT 1:4

Im dritten Derby der Saison musste der EHC Uzwil am Sonntag, 20. Januar 2019, beim EC Wil eine 1:4-Niederlage einstecken. Dem Team von Headcoach Mischa Wasserfallen gehört ein grosses Kompliment für den aufopfernden Kampf, den sie trotz kleinem Kader geboten haben und den Gastgebern die Punkte bis zum Schluss haben strittig machen können.

Vor 420 Zuschauerinnen und Zuschauern (Saisonrekord) boten die beiden Teams ein abwechslungsreiches Spiel. Dank den drei Punkten konnte sich der EC Wil bereits definitiv für die Playoffs qualifizieren.

Der EHC Uzwil ist ebenfalls noch im Rennen für den letzten Playoff-Platz. Gegen den EC Wil war die Aufgabe am Sonntagabend jedoch doppelt schwer. Aufgrund von Verletzungen und Abwesenheiten (Militär) war das Uzwiler Team mit nur gerade elf Feldspielern angetreten, konnte sich aber trotzdem überraschend lange im Spiel halten. Nach dem ersten Abschnitt stand es noch 0:0 und erst im Mitteldrittel gelang den Äbtestädtern die Führung zum 2:0. Der Anschlusstreffer der Hawks - durch Mischa Broder auf Vorarbeit von Captain Alain Rüfenacht - liess den zahlreichen Uzwiler Anhang wieder Hoffnung schöpfen, welche aber durch den dritten Wiler Treffer erneut gedämpft wurde. Im Schlussabschnitt erarbeiten sich die Hawks ebenfalls noch einige gute Chancen. Das Schlachtenglück blieb aber den Bären hold, die mit dem vierten Treffer alles klar machten.

https://www.facebook.com/uzwil24/videos/233404274257512/

EC Wil - EHC Uzwil 4:1 (0:0, 3:1, 2:0)

Telegramm

Wie geht es weiter?

Am kommenden Donnerstag, 24. Januar 2019, spielen die Hawks bei den Red Lions Reinach. Dann folgen noch drei Spiele in der Playoff-Qualifikation.

Restprogramm im Kampf um den 8. Playoff-Platz:

Der Anschlusstreffer für Uzwil