Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
27.01.2019
05.11.2020 15:53 Uhr

HAWKS SCHLAGEN LEADER WETZIKON UND KLETTERN AUF PLAYOFF-PLATZ

Jetzt ist der HC Prättigau-Herrschaft unter Druck! Der EHC Uzwil schlägt am Samstagabend mit einer grossartigen Leistung den Tabellenführer Wetzikon mit 4:2 und liegt jetzt 1 Punkt vor Prättigau auf dem achten Playoff-Platz. Prättigau muss morgen Nachmittag in Grüsch gegen Arosa antreten und steht jetzt unter Zugzwang.

Ergänzung: Direktkonkurrent HC Prättigau-Herrschaft verlor am Sonntag gegen Arosa mit 1:5. Damit bleiben die Hawks zwei Runden vor Schluss auf dem Playoff-Platz. 

Restprogramm für Uzwil: Frauenfeld und Argovia; für Prättigau: PIKES und SC Herisau.

"Unser Sieg wird Prättigau nicht gefallen", meinte der Uzwiler Cheftrainer Mischa Wasserfallen nach dem Spiel mit einem schelmischen Lächeln und machte seiner Mannschaft ein grosses Kompliment für den überzeugenden Auftritt in der Uzehalle.

Verdienter Sieg

Uzwil ging mit dem klaren Willen ins Spiel, sich so teuer wie möglich zu verkaufen und möglichst Punkte zu holen. In der 6. Minute gelang den Hawks durch Sandro Russo auf Vorarbeit von Silvan Bleichenbacher die 1:0-Führung, hatte aber auch zwei ganz heikle Situationen vor dem eigenen Tor zu überstehen. Im Mitteldrittel bliesen die Zürcher zum Sturm und setzten die Uzwiler  unter Dauerdruck. Dank der starken Defensivleistung der Hawks - und einem glänzend disponierten Valentin Bauer im Tor - konnte der Leader die Überlegenheit jedoch nicht in Tore ummünzen. Im Gegenteil: Der EHC Uzwil erhöhte in der 35. Minute durch Robin Reinmann auf Zuspiel von Thomas Bischof auf 2:0. Den Gästen gelang vor der zweiten Pause der Anschlusstreffer und so blieb die Partie weiterhin äusserst spannend. Im Schlussdrittel hatten die Wetziker erneut mehr Spielanteile, fanden aber kein Rezept gegen die clevere Uzwiler Taktik und den unvergleichlichen Kampfgeist der Hawks. Mit zwei Powerplay-Treffern in der 47. Minute (Lukas Kopfer auf Zuspiel von Aaron Lipp und Simon Steiner und in der 55. Minute (Alain Rüfenacht auf Zuspiel von Silvan Bleichenbacher und Robin Reinmann) sicherten sich die Uzwiler die drei wichtigen Punkte. Der zweite Treffer der Zürcher zum 4:2-Endresultat hatte nur noch kosmetischen Charakter.

uzwil24.ch gratuliert den Hawks zu dieser grandiosen Leistung und wünscht viel Schlachtenglück im weiteren Playoff-Rennen. 

Das 2:0

https://www.facebook.com/uzwil24/videos/373180170082502/

Das 3:1

https://www.facebook.com/uzwil24/videos/2520229961587798/

Der Dank an die Zuschauer

https://www.facebook.com/uzwil24/videos/551566168675633/

https://www.facebook.com/uzwil24/videos/441280203450559/

EHC Uzwil - EHC Wetzikon 4:2 (1:0, 1:1, 2:1)

Telegramm

Egon trommelt die Hawks zum Sieg