Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
21.02.2019
05.11.2020 15:50 Uhr

MISCHA WASSERFALLEN SIEHT KEINE BASIS MEHR BEIM EHC UZWIL

"Es tut mir sehr leid, aber es fehlt die Basis für eine Verlängerung meines Engagements beim EHC Uzwil", resümierte Mischa Wasserfallen, der Cheftrainer des EHC Uzwil, und dabei schwang im Gespräch mit uzwil24.ch eine grosse Portion Frustration mit. Obwohl die Hawks den Ligaerhalt geschafft haben, gibt es nun zahlreiche Fragezeichen betreffend der Zukunft der ersten Mannschaft. Zur finanziellen Herausforderung kommt also auch eine sportliche auf die Verantwortlichen zu.

Am Dienstagabend, 19. Februar 2019, war es soweit. Wasserfallen: "Nachdem ich vorgängig bereits Sportchef Patrick Ammann informiert hatte, setzte ich gestern Abend das Team von meinem Abgang in Kenntnis."  Die Gründe sind vielfältig, aber es geht primär um die fehlenden Kapazitäten. "Mit nur zwölf Spielern beim entscheidenden Cup-Spiel in Luzern gab der Vereine eine Riesenchance aus der Hand. Da hätte ich mehr Unterstützung erwartet."

Während der Meisterschaft hatten die Hawks hin und wieder Unterstützung von "ennet dem Ricken*. Denn dank den guten Beziehungen von Assistenztrainer Christian Modes zu Rolf Schrepfer von den Lakers kamen deren Elite-Junioren zur Untersützung, aber eben nicht regelmässig und nicht, wenn es ganz besonders darauf ankam. Die Lakers gaben logischerweise ihren eigenen Zielen Priorität.

Dank des hervorragenden Teamgeistes, dank zweier super Torhüter und dank einer kampfstarken Truppe wäre diese Saison mit nur zwei, drei Spielern mehr sowohl ein Playoff-Platz als auch ein Weiterkommen im Cup möglich gewesen. Dass hier keine Lösungen gefunden wurden, deutet einmal mehr auf eine finanzielle Notlage hin. "Es hat während der Saison Spieler gegeben, die Interesse hatten, zu uns zu stossen, aber sie wurden nicht kontaktiert", stellte Wasserfallen fest und zog für sich den Schluss, dass auf dieser Basis - und mit zahlreichen Spielern auf dem Absprung - eine starke Mannschaft für die nächste Saison in den Sternen steht.

Mischa Wasserfallen hat noch kein Engagement mit einem anderen Verein vereinbart, aber bei dem hervorragenden Leistungsausweis auch diese Saison dürften Angebote jetzt reinkommen. Nach dem Rücktritt von Trainer Emanuel Marbach beim EHC Frauenfeld würde man sich nicht wundern, wenn das Telefon bei Mischa Wasserfallen bald zu klingeln beginnt.

Der EHC Uzwil ist gefordert

Entgegen allen Erwartungen erfreuten die Hawks die Anhänger mit zahlreichen guten Spielen und vielen Siegen. Jetzt braucht es dringend die notwendigen Mittel, um trotz schwieriger Ausgangslage einen guten Trainer zu finden und ein starkes Team zusammen zu stellen. Hopp Uzwil!

Uzwil24