Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
12.06.2019
05.11.2020 15:35 Uhr

PFEFFER DRIN: FC UZWIL KÖNNTE ZÜNGLEIN AN DER WAAGE SPIELEN!

(JG) Der FC Uzwil spielt am Samstag, 15. Juni 2019, um 18:00 Uhr im Stadion Hafenareal gegen den FC Kreuzlingen. In dieser Partie ist Pfeffer drin! Und Uzwil könnte dem Gastgeber die Suppe sogar versalzen. Ertönt am Schluss der grosse Jubel am Bodensee oder im Fürstentum Liechtenstein?

In der 2. Liga interregional der Saison 18/19 ist für den FC Uzwil eine Runde vor Schluss praktisch alles gelaufen. Intern geht es noch um den FCU-Torschützenkönig und den dritten Tabellenrang, der sich optisch gut machen würde.

Brisant ist die Partie beim FC Kreuzlingen aber dennoch. Die Grenzstädter sind nämlich immer noch im Rennen um den Aufstieg in die 1. Liga und benötigen, um die Chance zu wahren, unbedingt einen Sieg gegen die Gäste aus Uzwil. Zeitgleich empfängt der aktuelle Tabellenführer FC Balzers - aktuell mit zwei Punkten Vorsprung auf Kreuzlingen - den FC Widnau und kann sich mit einem Sieg den Weg nach oben selber ebnen. Aber: Wir kennen die Widnauer, sie sind immer für eine Überraschung gut.

So werden die Uzwiler also auf einen sehr motivierten Gastgeber stossen und können ihrerseits mit einer starken Leistung zeigen, dass sie zu Beginn der Saison ebenfalls zu den Aufstiegskandidaten gehört haben.

Trophäe für Uzwiler Torschützenkönig

Im Moment ist die Trophäe für den Uzwiler Torschützenkönig in sicherer Verwahrung bei Cheftrainer Sokol Maliqi. Als Empfänger kommen - zumindest theoretisch - noch folgende Spieler in Frage: Kristian Nushi (11 Treffer bis dato), Andreas Lo Re (10), Ifraim Alija und Thomas Knöpfel (je 7). Man wird sehen, was im Hafenareal von Kreuzlingen noch alles passiert.

FC Uzwil Serben - entspannt - in Rapperswil

2. Liga, Gruppe 2: Zu einer Kehrauspartie wird das letzte Spiel des FC Uzwil II am Samstag um 17:00 Uhr beim FC Rapperswil-Jona II. Für beide Teams wird es zu einem Schaulaufen, insbesondere für die Uzwiler, welche zum ersten Mal diese Rückrunde entspannt auftreten können, nachdem sie den Ligaerhalt jetzt im Sack haben.
Uzwil24