Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
12.07.2019
05.11.2020 15:30 Uhr

DEFIBRILLATOREN BEI RAIFFEISENBANKEN NIEDERUZWIL UND OBERBÜREN

In den letzten Wochen wurden beim Raiffeisenplatz in Niederuzwil sowie vor dem Bankgebäude in Oberbüren in Zusammenarbeit mit den beiden Gemeinden zwei öffentlich zugängliche Defibrillatoren montiert. Die Raiffeisenbank Regio Uzwil hat für beide Geräte den Grossteil der Kosten übernommen.

Passend zum Jahresmotto „Gesundheit“ der Raiffeisenbank Regio Uzwil konnten die beiden Geräte im letzten Monat einsatzbereit gemacht werden. In Niederuzwil befindet es sich vor dem Treppenhaus zur Tiefgarage und in Oberbüren am Bankgebäude (neben dem Bancomaten). „An diesen beiden zentralen Standorten sind täglich viele Leute unterwegs. Der Zugang zu diesen Geräten kann Leben retten“, begründet Aldo Kopp, Vorsitzender der Bankleitung, das Engagement. „An beiden Orten herrscht eine hohe Personenfrequenz und gerade auch bei Anlässen auf dem Raiffeisenplatz oder bei Notfällen im anliegenden Restaurant La Piazza wird so ein zentrales Sicherheitsbedürfnis abgedeckt“.

Weitere Geräte in den beiden Gemeinden vorhanden

In Uzwil sowie in Oberbüren sind bereits einige weitere dieser nützlichen und lebensrettenden Geräte vorhanden. So findet man diese in Uzwil beim Gemeindesaal, in der Sportanlage Rüti, bei der Eisbahn sowie im Berufs- und Weiterbildungszentrum. In Oberbüren wurden die fünf bereits bestehenden Geräte (Schulhaus Brühlacker, OZ Thurzelg, Landi-Gebäude, MZH Rössliwis sowie Schulhaus Sonnental) kürzlich von den Innenbereichen an die Aussenwände der jeweiligen Standorte montiert. So kann der Zugang zu allen Geräten im Ernstfall jederzeit gewährleistet werden. Was ist ein Defibrillator? Der Defibrillator ist ein Gerät, das durch gezielte Stromstösse Herzrhythmusstörungen wie Kammerflimmern beendet. Fast allen plötzlichen Herztoden geht ein Kammerflimmern voraus. In solchen Situationen zählt jede Minute. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn: Mit jeder Minute nimmt die Überlebenschance um zehn Prozent ab. Eine Reaktion darauf sind öffentlich zugängliche Defibrillatoren. Laien können sie bedienen und so wertvolle Zeit gewinnen, bist die Rettungskräfte eintreffen.

 

Im Titelbild v. l. Alexander Bommeli, Gemeindepräsident Oberbüren, und Aldo Kopp, Vorsitzender der Bankleitung.