Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
16.02.2020
05.11.2020 15:03 Uhr

EHC UZWIL VERLIERT ERSTES PLAYOFF-SPIEL IN DER OVERTIME

Erst in der 4. Minute der Verlängerung kassierte der EHC Uzwil den Siegtreffer der Gäste vom EHC Wilen-Neunforn und wurde so am Samstagabend, 15. Februar 2020, vor rund 200 Zuschauerinnen und Zuschauern nicht für den guten Einsatz belohnt.

Nach einem ausgeglichenen Startdrittel, das torlos endete, konnten die Gäste aus dem Thurgau in der 28. Minute eher überraschend in Führung gehen. Die Hawks schalteten in der Folge einen Gang höher und suchten vehement den Ausgleich. Dieser gelang Mischa Broder auf Zuspiel von Dominik Sinnathurai fünf Minuten vor Ende der regulären Spielzeit. Auch in der Verlängerung machten die Uzwiler viel Druck und hatten einige gute Chancen, trafen aber nur die Torumrandung. Das Schlachtenglück war eindeutig auf der Thurgauer Seite, denn eine Minute vor Ende der Overtime traf Raphael Oberholzer aus einem Gewühl heraus in die Ecke zum glückhaften 2:1 für die Gäste. Jetzt sind die Hawks unter Zugzwang und müssen am Mittwoch in Frauenfeld gegen den EHC Wilen-Neunform gewinnen, wollen sie ein zweites entscheidendes Heimspiel erreichen. Das ist aber durchaus möglich: Hopp Uzwil!

Der Ausgleich in der 54. Minute:

Playoff-Daten Best-of-Three: EHC Uzwil liegt 0:1 in Spielen zurück

Samstag, 15. Februar 2020: EHC Uzwil - EHC Wilen-Neunforn 1:2 OT (0:o, 0:1, 1:0, 0:1) Uzehalle, Niederuzwil

Mittwoch, 19. Februar 2020, 20:15 Uhr: EHC Wilen-Neunforn - EHC Uzwil Eishalle Frauenfeld

evtl. Samstag, 22. Februar 2020: EHC Uzwil - EHC Wilen-Neunforn Uzehalle, Niederuzwil

EHC Uzwil-Trainer Willi Moser spielte in folgender Aufstellung:

Bild: Wil24
Telegramm