Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Fussball
08.10.2021
10.10.2021 18:56 Uhr

"Noch fehlt der Lohn für die gezeigten Leistungen"

FC Uzwil-Präsident Ljubiša Stojanović. Bild: FC Uzwil / uzwil24.ch
Sieben Runden sind in der 1. Liga gespielt und am Sonntag, 10. Oktober 2021, um 14:00 Uhr empfängt der FC Uzwil im Schweizer Cup den FC Baden, den Tabellenführer aus der eigenen 1. Liga-Gruppe. Zeit für ein Gespräch mit FC Uzwil-Präsident Ljubiša Stojanović.

von Jürg Grau

Herr Stojanović, der FC Uzwil liegt aktuell mit sechs Punkten auf Platz elf der Tabelle. Sind Sie zufrieden mit dem Start in die 1. Liga?
Ljubiša Stojanović: "Mit der Arbeit des Teams, der Trainer und des Staffs bin ich zufrieden. Resultatmässig stimmt es noch nicht. Im Vergleich zu den gezeigten Leistungen haben wir zu wenig Punkte auf dem Konto. In einigen Spielen hat das Wettkampfglück gefehlt. Im Verlauf der Saison wird sich das erfahrungsgemäss wieder ausgleichen."

Die Gegner der ersten Runden waren ja auch nicht gerade die leichtesten, oder?
"Leichte Gegner haben wir gar keine, aber Sie haben recht, wir sind in der Startphase gerade auf die Spitzenclubs wie Baden (1:2), Paradiso (1:1), Wettswil-Bonstetten (2:1) und Gossau (1:1) gestossen und haben uns eigentlich gut geschlagen. Nach dem Cup-Spiel folgen die 'Wochen der Wahrheit'. Gegen die U21-Teams des FC St.Gallen, FC Ticino und FC Winterthur haben wir die Chance zu punkten und uns im MIttelfeld zu etablieren."

Welche Schlüsse können Sie nach den ersten paar Wochen in der 1. Liga bereits ziehen?
"Ich kann mit Freude feststellen, dass wir in der 1. Liga gut mithalten können. Trotz des erwähnten harten Startprogramms waren wir in allen Spielen ebenbürtig. Regelmässig waren wir in der zweiten Halbzeit und in der Schlussphase stärker, was einerseits aussagt, dass die konditionelle Verfassung unseres Teams nichts zu wünschen übrig lässt, und andererseits darauf hinweist, dass wir gerade in den ersten Spielminuten noch wacher sein müssen, um schon erste Torchancen nutzen zu können - wie in Freienbach."

Bisher spielerisch stärkster Gegner war der FC Baden, Ihr Cup-Kontrahent am Sonntag. Wie sehen Sie die Partie?
"Ich freue mich sehr auf diesen Cup-Fight! Auch wenn der FC Baden tatsächlich der bislang stärkste Gegner war und als klarer Favorit ins Rennen gehen wird, sind wir alles andere als chancenlos. Am 11. September haben wir in der Meisterschaft bei der knappen 1:2-Niederlage gezeigt, dass wir auch diesem Gegner Paroli bieten können."

Herr Stojanović, vielen Dank für das Gespräch und viel Wettkampfglück am Sonntag!

Cup-Spiel am Sonntag

Sonntag, 10. Oktober 2021, 14:00 Uhr:
FC Uzwil 1 - FC Baden 1897
Fussball, Schweizer Cup Qualifikation
Sportplatz Rüti, Henau/Uzwil

1. Liga-Aufsteiger FC Uzwil. Bild: FC Uzwil
Jürg Grau