Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
08.06.2021

Uzwiler Misha Moser P1-Schweizer Meister

Misha Moser gewinnt Gold uns ist Schweizer Meister im P1. Bild: BM
Misha Moser und Timon Erb (beide mit Stammclub STV Wil) sind Schweizer Meister und sorgten mit den 10 anderen Teilnehmern des Turnzentrum Fürstenland für eine hervorragende Bilanz an den SM Junioren in Sargans.

Die diesjährige Schweizer Meisterschaft Junioren fand Gastrecht im wunderschönen Sargans. Für eine Teilnahme musste sich jeder Turner an vorgegebenen Wettkämpfen qualifizieren. Das hatten insgesamt 12 Turner vom Turnzentrum Fürstenland geschafft. Auch in Sargans wurden pandemiebedingt noch keine Zuschauer live vor Ort zugelassen. Der professionell installierte Live-Stream, inklusive Live-score, übermittelte die Atmosphäre und die turnerischen Leistungen jedoch sehr gut.

Programm 1: Misha Moser ist Schweizer Meister und das Team St. Gallen Vize-Schweizer Meister

Für die TZF-Turner Yann Staubli (TV Gossau), William Harder (TV Zuzwil), Myro Widmaier (BTV Schiers/TZ Fürstenland) und Misha Moser (STV Wil) hiess es für den Saisonabschluss in Sargans früh aus den Betten zu kommen. Ausgeschlafen, gestärkt und auch sichtlich nervös besammelten sie sich frühmorgens, um sich im Programm 1 mit den besten 54 Turnern aus der ganzen Schweiz zu messen. Yann, William und Misha durften zusätzlich das Team St. Gallen repräsentieren.

Die Frage die sich alle stellten: «Können sich die Turner vom TZ-Fürstenland erneut im Feld der national starken Konkurrenz behaupten?» Ja, sie können es! Allen voran zeigte Misha Moser erneut seine Klasse und setzte das von Marcell und Peter Erlernte mit viel Eleganz, Power und Körperspannung um.

Misha legte los und holte am Startgerät Ringe gleich die Tagesbestnote. Auch Myro, William und Yann turnten sich an diesem Gerät in die Top 9. Mental stark und körperlich bereit zeigten sie den strengen Kamprichtern ihr Können. Beim Sprung wurden ebenfalls alle mit Noten über 13.000 belohnt. Mit einer weiteren schönen Übung holte sich Misha auch am Barren die Tagesbestnote (13.800). Gefolgt von Myro (13.350), Yann (13.250) und William (13.200).

Auch am Reck und am Boden griff sich der junge Uzwiler souverän die Tagesbestnoten ab. Und mit der zweitbesten Note am letzten Gerät Pferd wurde Misha offiziell Schweizer Meister 2021 und hängte sich verdient die Goldmedaille um. Myro nahm auf Rang 6 Platz und erhielt eines der begehrten Diplome. Gefolgt von William und Yann auf den Plätzen 10 und 11.

Als Team St. Gallen belegten dann Yann, William und Misha zusätzlich den grossartigen 2. Rang und hängten sich stolz und überglücklich die Silbermedaille als Team-Vize-Schweizer Meister P1 um. 

Programm 2: Diplomrang für Moritz Kutsch

Ein bisschen später am Tag, aber nicht weniger nervös präsentierten sich Dario Brändle, Jamiro Frey und Moritz Kutsch den strengen Kampfrichtern. Im nationalen Feld der besten 36 P2-Turner hiess es nun auch für sie das Erlernte zu zeigen.

Am besten gelang das Moritz. Am Startgerät Reck holt er beim Abgang den Standbonus und auch gleich die Tagesbestnote (14.300) ab. Ebenfalls die höchste Note erturnte sich Moritz an den Ringen. Als einziger mit über 13 Punkten und einem Abstand von 0,8 auf die Nummer 2 zeigte er das er ganz nach vorne will. Auch am Boden turnte er sehr gut und wurde mit der zweitbesten Note belohnt. Erst das Pferd und der Barren bremste ihn leider aus. Hätte er die gleiche Kampfrichterwertung bekommen wie eine Woche zuvor, hätte es für Silber gereicht.

Moritz nahm am Ende auf Rang 5 Platz und holte sich eines der wenigen begehrten Diplome. Für Jamiro und Dario lief es an diesem Tag nicht optimal. Der gnadenlose Punkteverlust schob beide Turner in das hintere Drittel der Rangliste. Für Jamiro hiess es am Schluss Rang 25, gefolgt von Dario auf Rang 27.

Programm 3

Die TZF-Turner Yaron Hänni (STV Frauenfeld/TZ Fürstenland) und Lino Bingesser (STV Wil) hatten leider keinen Einfluss auf die Spitzenpositionen. Zu gross war der Punkteverlust an diesem Tag. Am Wettkampfende hiess es für Yaron Rang 18 und für Lino Rang 19.

Programm 5: Timon Erb im Medaillen-Regen

Im Programm 5 starteten die RLZO-Kaderturner des TZFT. Timon Erb (STV Wil), Linus Eisenring (TV Wängi) und Ruben Haldimann (STV Wil). Leider konnten Linus und auch Ruben verletzungsbedingt jeweils nur an 3 Geräte turnen. Dementsprechend kamen sie auch nicht über die hinteren Ränge hinweg.

Timon turnte souverän und konzentriert im nationalen Feld der besten 19 Turner im P5. An nicht weniger als 5 Geräten demonstrierte er eine Top 3 Rangierung. An den Ringen und am Sprung holte er sogar die Tagesbestnoten. Einzig am Reck musste er Einbussen zulassen. Mit über 3 Punkten Vorsprung zum dritten und einem Abstand von 0.8 Punkten zum ersten hiess es für Timon im Mehrkampf am Schluss Rang 2, Vize-Schweizermeister und Silber.

Souverän qualifizierte er sich auch in 5 (!) Gerätefinale, welche dann am Sonntag stattfanden. Und auch hier überzeugte der junge Wiler. Mit Gold am Sprung und den Ringen, Silber am Pferd und Bronze am Barren holt sich Timon grossartig und sensationell 2 Schweizermeistertitel, zwei Silbermedaillen, eine Bronzene und rundete damit die hervorragende Bilanz der TZ Fürstenland Turner an den diesjährigen Junioren Schweizermeisterschaften ab.

BM