Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
30.04.2021
01.05.2021 11:14 Uhr

Ein Tor und zwei Assists für ex-Hawk Kevin Fiala

Kevin Fiala (rechts) nimmt die Gratulationen der Teamkollegen entgegen. Sein Treffer war eine Augenweide. Bild: KEYSTONE/AP/Stacy Bengs
Kevin Fiala zeigt in der Nacht auf Freitag eine überaus starke Leistung. Der NHL-Crack aus Uzwil/Zuzwil in Diensten von Minnesota Wild wird für ein Tor und zwei Assists zum zweitbesten Spieler gekürt.

Minnesota ist bereits für die Playoffs qualifiziert und muss deshalb nicht in jeder Partie auf Biegen und Brechen punkten. Doch die Mannschaft aus Saint Paul gab nach dem 0:3-Rückstand gegen St. Louis Blues nicht auf. Zu Beginn des Schlussdrittels verkürzte Fiala mit einen herrlichem Treffer in die entfernte Ecke auf 2:3. Danach äufnete der Ostschweizer als Passgeber sein Skorer-Konto. Nach einer feinen Einzelleistung Fialas fiel in der 56. Minute das 3:4, und als Minnesota ohne Torhüter spielte, war der Schweizer am 4:4-Ausgleich beteiligt. St. Louis Blues siegte in der Verlängerung doch noch, holte den zweiten Sieg gegen Minnesota innert 24 Stunden und den vierten in Serie und kam den Playoffs einen grossen Schritt näher.

Fiala legte sich im Rennen um den besten Schweizer NHL-Skorer ein Polster von drei Punkten zu. Mit dem 18. Saisontreffer und den Assists der Nummern 16 und 17 ist er bei 35 Punkten angelangt. Nino Niederreiter folgt mit 32 Zählern, Roman Josi mit 31.

sda / jg