Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
25.04.2021
26.04.2021 19:44 Uhr

Überzeugende Leistungen am 2. Kunstradmeeting

4er Juniorinnen Rheineck-Uzwil (v.l.n.r ): Elena Küng, Geraldine Unternährer, Julia Vonallmen und Nadin Vonallmen. Bild: Nicole Unternährer
Am vergangenen Samstag, 24. April 2021, fand in Rheineck das zweite Kunstradmeeting statt, diesmal organisiert vom Kunstradfahren Uzwil in Zusammenarbeit mit dem VC Rheineck. Obwohl Lockerungen beschlossen wurden, waren auch an diesem Wettkampf nur die Sportler, ihre Betreuer und Funktionäre in der Halle anwesend. Neun Startnummern standen für den austragenden Verein Kunstradfahren Uzwil am Start. In fünf Kategorien sind Uzwiler an der Spitze der Rangliste vertreten.

Überzeugt hat vor allem der 4er der U19-Kategorie mit jeweils zwei Fahrerinnen aus Uzwil und aus Rheineck. Geraldine Unternährer, Elena Küng, Nadin Vonallmen und Julia Vonallmen trainieren erst seit dem vergangenen Jahr zusammen. Ausserdem bestritten sie erst ihren dritten gemeinsamen Wettkampf. Sie konnten ihren Heimvorteil nutzen und eine sturzfreie Kür mit kaum Unsicherheiten auf das Parkett liefern. Der verdiente Lohn dafür waren fast 20 Punkte mehr auf der Anzeigetafel, wie an den vergangenen Wettkämpfen. Dementsprechend glückliche Gesichter waren nach ihrer gelungenen Kür zu sehen.

Auch die 1er Schülerinnen konnten sich nach ihrer Kür freuen. Salome zeigte eine starke Kür nahe an ihrer Bestleistung und fuhr so auf den 5. Schlussrang. Beide 1er U13-Fahrerinnen, Jael und Sumaya, erreichten mit ihrer jeweils sauberen Kür eine tolle neue Bestleistung und den ersten bzw. fünften Schlussrang. Etwas weniger freuen konnte sich Livy, die mit ein paar Fehlern in der Kür nicht an ihre Leistung des letzten Wettkampfs anknüpfen konnte und Achte wurde.

Bei den 4er Schülerinnen zeigte der 4er Kunstrad Uzwil 2 eine Leistung im Punktebereich des letzten Wettkampfs. Der 4er Kunstrad Uzwil 1 und der 4er Einrad Uzwil 3 handelten sich ein paar Punktabzüge mehr ein als am letzten Kunstradmeeting. Trotzdem konnte sich der 4er Uzwil 1 den ersten Rang vor Uzwil 2 sichern. Die Einrad-Mannschaft klassierte sich auf dem 4. Rang. Für den 4er Elite galt dieser Wettkampf als erster Test der neuen Kür unter Wettkampfbedingungen, welcher nur bedingt glückte. Darum wird jetzt fleissig weiter trainiert, um die Leistung zu verbessern.

Nun geht es Schlag auf Schlag, schon am nächsten Samstag 1. Mai 2021 findet die nächste Runde des Kunstradmeetings statt. Die Uzwiler Kunstradfahrerinnen werden auch dort wieder ihr Bestes geben, um hoffentlich neue Bestleistungen zu erreichen.

Michelle Haas