Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
15.04.2021

Frühlingsausstellung in der Kunstmacherei

Bild: kunstmacherei.ch
Die Frühlingsausstellung von Susan Osterwalder findet im Rahmen der Kulturbühne21 am Samstag, 8. Mai 2021, von 10 bis 18 Uhr in der Kunstmacherei, Ghürststrasse 22, 9242 Oberuzwil statt.

Seit drei Jahren arbeitet Künstlerin und Buchautorin Susan Osterwalder-Brändle in ihrer Atelier-Galerie Kunstmacherei an der Ghürststrasse 22 in Oberuzwil. Im geschichtsträchtigen Haus, das vor Jahren Schauplatz des Kinofilms „Un franco, 14 pesetas“ des spanischen Regisseurs Carlos Iglésias war, ist ein inspirierender Ort und ein neues Kulturangebot in Oberuzwil entstanden, inmitten historischer Bauten im alten Dorfkern. Hier finden Lesungen, Kurse und Ausstellungen statt. Auch der Garten lädt zum Innehalten ein und ist eine Oase mit plätscherndem Brunnen mit „Froschkönig".

Raum für Kunst, Kultur, Kreativität

Die Kunstschaffende, die sich mit Ausstellungen eher rar macht, ist in Internetgalerien und Livingportalen international aktiv. Vor einem Jahr wollte sie ihre Galerieräume auch der Region als neuen „Raum für Kunst, Kultur und Kreativität“ zugänglich machen. Die Pandemie machte einen Strich durch die Rechnung. Geplante Kurse, Lesungen und Ausstellungen mussten 2020 abgesagt werden. Nun steht die Frühlingsausstellung 2021 vor der Tür.

Neben neuen Bildern von Susan Osterwalder in den Galerieräumen, erwarten die Kunstinteressierten im Galeriegarten filigrane Fisch-Skulpturen des Gastkünstlers, Bildhauers und Steinmetz Roland Stiefel. So soll bei schönem Wetter das Innen und Aussen der Galerie künstlerisch erlebbar gemacht werden. 

Bei Voranmeldung per Mail (info@susanosterwalder.ch) öffnet die Galerie nach Wunsch. Bitte Informationen über Covid-Schutzkonzept und Durchführung beachten: www.kunstmacherei.com.

«Wir freuen uns, wenn sie unsere und andere Ausstellungen und kulturelle Anlässe der Kulturbühne21 besuchen, denn sie wertschätzen damit das vielfältige Schaffen unserer regionalen Kulturszene in einer schwierigen Zeit.»
Susan Osterwalder
SO