Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bildung
13.04.2021
15.04.2021 10:29 Uhr

KV4.0 auf Malta: Jan verkauft Villa und trifft "Popeye"

Können Sie bei Jan Näf auf Malta kaufen: Villa Mellieha für 6 Mio. Euro. Bild: Excel Homes Real Estate, Malta
Jan Näf, Lernender bei der Raiffeisenbank Regio Uzwil, berichtet regelmässig über den KV4.0-Auslandaufenthalt auf der Mittelmeerinsel Malta. Heute berichtet er über die Ostertraditionen, neue Entdeckungen und über das Praktikum im Immobilien-Business.

Jan "live" aus Malta

Wie ist das Arbeiten bei der Immobilien-Firma? Was habt Ihr so im Angebot?
Jan Näf: "Im Moment bin ich hauptsächlich damit beschäftigt, Promotionen zu publizieren, um damit potentielle Kunden anzusprechen. Unsere Firma, Excel Homes Real Estate Ltd., bietet ganz verschiedene Immobilien: vom einfachen Appartement bis zur grossen Villa. Hier ein Beispiel:
https://www.excel.com.mt/property/villa/7247
"

Wie wird auf Malta Ostern gefeiert. Was ist gleich, was ist anders?
"Unsere Gastmutter hat erzählt, dass - zu normalen Zeiten ohne Corona -  jedes Jahr ein Umzug stattfindet, bei welchem die Auferstehung von Jesus im Mittelpunkt steht. Dabei gehen Einwohner von Malta über mehrere Stunden in den Städten herum, verkleiden sich oder tragen Figuren mit sich, um die Geschichte von Jesus' Auferstehung nachzuerzählen. Ansonsten ist es ähnlich wie in der Schweiz: die Kinder bekommen Schokolade. Die Suche nach Osternestchen ist hier aber unbekannt, wie die Gastmutter erläutert hat."

Hast Du zusammen mit den KV4.0-Kolleginnen und Kollegen noch etwas Neues auf Malta entdeckt? 
"Ja, wir sind weiterhin in unsere Freizeit auf Entdeckungsreise gegangen. Am Osterwochenende unternahmen wir eine kleine Wanderung. Zwar mit wenig Höhenmetern, aber dafür mit sehr schöner Aussicht der Küste entlang. Wir stiessen dabei auf das kleine 'Popeye Village', welches zu den Sehenswürdigkeiten von Malta zählt. Es ist ein kleines Dörfchen direkt an der Küste, welches als Filmset für den bekannten Film Popeye diente. Daher auch der Name."

Und die nächsten Wochen?
"Ich hoffe, dass der Lockdown in naher Zukunft gelockert bzw. aufgehoben wird. Dann kann ich mit den anderen KV4.0-Schülern wieder mehr unternehmen. Trotzdem haben wir hier viel Spass und lernen weiterhin viel dazu."

Popeye Village diente als Filmset für den Film "Popeye". Bild: Jan Näf KV4.0
Ausflüge an malerische Orte auf der Mittelmeerinsel. Bild: Jan Näf KV4.0

Jan Näf und KV4.0

Jan Näf, Lernender bei der Raiffeisenbank Regio Uzwil, ist einer von neun Lernenden, welche am 10. August 2020 zum ersten Praxisjahr der neuen Ausbildung gestartet waren. KV4.0 will die kaufmännische Ausbildung stärken und attraktiver machen. Im Rahmen des Praxisjahres, welches nach zwei Lehrjahren „eingeschoben“ wird, stehen neben einem beruflichen Seitenwechsel auch Zusatzausbildungen in Kommunikation, die Durchführung eigener Projekte und ein mehrmonatiger Aufenthalt im englischen Sprachraum mit dem Inhalt "live, learn, work" auf dem Programm.

Klasse 2020/21 beim Kick-off des Praxisjahres am 10. August 2020.

Weitere Informationen zu KV4.0:

kv4punkt0.com

Jan Näf / Jürg Grau