Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
26.02.2021
27.02.2021 14:03 Uhr

"Motivation und Vorfreude so gross wie nie zuvor!"

Bild: FC Uzwil
Vor dem Start in die Vorbereitungsphase für die hoffentlich am 24. April weiterlaufende Meisterschaft 2020/21 sprachen wir mit Armando Müller, Cheftrainer des Uzwiler Fanionteams und Sportchef des FC Uzwil.

von Jürg Grau

Herr Müller, wie sieht es aus mit dem Re-Start der Meisterschaft?
Armando Müller: "Wir gehen aktuell - natürlich unter Vorbehalt der Corona-Entwicklung - von einem Start der Meisterschaftsspiele am 24. April 2021 aus. Diesen Termin hat auch der SFV für die 2. Liga interregional ins Auge gefasst."

Wann beginnt die Vorbereitungsphase? Wie ist sie ausgestaltet?
"Am kommenden Mittwoch, 3. März, erfolgt der langersehnte Auftakt zur Vorbereitungsphase auf dem Sportplatz Rüti in Henau. Die grobe Planung haben wir schon längere Zeit bereit. Nach den Lockerungen durch den Bundesrat (ab 1. März Trainingsgruppen von 15 Personen im Freien möglich) erwarten wir von der Gemeinde Uzwil in den nächsten Tagen die genauen Regeln. Diese werden wir natürlich zu 100% einhalten und unsere Trainingspläne entsprechend ausgestalten."

Haben Sie auch schon Testspiele geplant?
"Ja, auch diesbezüglich laufen die Vorbereitungen, damit wir bereit sind. (Spieltermine in der Box).

Testspiele des FC Uzwil 1. Mannschaft

Geplant sind 4 Testspiele, die auf dem Sportplatz Rüti in Henau ausgetragen werden.

10. April 2021 (Ostersamstag), 13:00 Uhr:
FC Uzwil - FC Tuggen (1. Liga)

14. April 2021, 20:00 Uhr:
FC Uzwil - FC Abtwil-Engelburg (2. Liga)

17. April 2021, 15:00 Uhr:
FC Uzwil - USV Eschen-Mauren (1. Liga)

19. April 2021, 20:00 Uhr:
(Internes Testspiel)
FC Uzwil - FC Uzwil Serben (2. Liga)

Gibt es Mutationen im Kader?
Armando Müller: "Wir haben einen Abgang zu verzeichnen. Orcun Cengiz spielt neu für Zug 94 in der 1. Liga. Wir wünschen ihm auf seinem Weg das Beste. Ersetzen werden ihn mit einem Stürmer aus den eigenen Reihen."

Wie spüren Sie ihre Spieler und ihren Staff nach dieser langen Fussballpause?
"Ich habe in den letzten Tagen und Wochen mit allen Einzelgespräche geführt. Noch nie war die Motivation und die Vorfreude nur schon auf das Training, geschweige denn auf das Spielen, so gross wie jetzt. Ich selber inbegriffen."

Herr Müller, wir drücken die Daumen, dass der Coronavirus so bald als möglich die Rote Karte sieht und verschwindet.

jg