Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Bildung
15.02.2021
16.02.2021 17:36 Uhr

KV4.0 auf Malta: Praktikum nach "Advanced" und Hase

Frontdesk und Aufenthaltsraum der Sprachschule in Valletta. der Hauptstadt von Malta.
Jan Näf, Lernender bei der Raiffeisenbank Regio Uzwil, berichtet über die ersten zwei Wochen des KV4.0- Auslandaufenthalts auf der Mittelmeerinsel Malta. Heute Montag, 15. Februar 2021, beginnen für ihn und seine acht Kolleginnen und Kollegen die viermonatigen Arbeitspraktika.

Jan "live" aus Malta

Erste Eindrücke?
Jan Näf: "Die zwei Wochen Sprachkurs waren sehr intensiv und lehrreich. Wir hatten eine super Lehrerin, welche ursprünglich aus Wales stammt. Deshalb konnte sie uns viel weiterbringen. Zu Beginn haben wir gleich den Probe 'Advanced-Test' gemacht, damit wir unsere Schwachpunkte erkennen konnten. Den Rest der zwei Wochen konzentrierten wir uns komplett auf die notwendigen Verbesserungen."

Bereits etwas von Valletta und Umgebung gesehen?
"Ja, wir hatten nachmittags viel Zeit, um die Stadt kennenzulernen, weil die Schule jeweils um 15:00 Uhr fertig war. Danach sind wir in Sliema (wo sich unsere Sprachschule befindet), Valletta und in der Umgebung unterwegs gewesen. Bereits am ersten Wochenende sind wir auf Gozo gereist, die zweitgrösste Insel Maltas. Wir konnten die wunderschöne Insel kennenlernen und - dank eines Einheimischen - deren zahlreiche geheime Hotspots entdecken. Weiter nehmen viele von uns an den Events teil, welche von der Schule organisiert werden, wie zum Beispiel Fussball, Yoga, Karaoke oder einfach ein gemeinsames Essen."

Unterscheidet sich das Essen von der Schweizer Küche?
"Ja, es gibt einige Unterschiede. Aufgefallen ist mir, dass die Einwohnerinnen und Einwohner hier sehr viel essen und dass der Kochstil sehr mediterran ist, ähnlich wie in Italien oder Spanien. Eine Spezialität, welche ich bereits probieren konnte, war Hase, eine hier sehr beliebte Hauptspeise."

Schon mal Heimweh gehabt?
"Heimweh ist zurzeit überhaupt kein Thema! Es ist so viel los, nie langweilig und ich habe so viele Eindrücke zu verarbeiten."

Wie geht es am 15. Februar für Dich weiter?
"
Ab dieser Woche werde ich in der Immobilienbranche arbeiten, und zwar in der Ortschaft Attard, welche circa 50 Busminuten von Valletta entfernt. Die Firma heisst Excel Home Real Estate Ltd. und ich freue mich auf diese neue Erfahrung."

Jan, wir wünschen Dir einen guten Start im Immobilien-Business!

  • Maltas wunderschöne Inselwelt. Bild: Jan Näf KV4.0
    1 / 3
  • Ausflüge - wie hier nach Gozo - sorgen für Abwechslung. Bild: Jan Näf KV4.0
    2 / 3
  • Neue Städte, neue Kulturen kennenlernen - auch Teil des KV4.0 Praxisjahres. Bild: Jan Näf KV4.0
    3 / 3

Jan Näf und KV4.0

Jan Näf, Lernender bei der Raiffeisenbank Regio Uzwil, ist einer von neun Lernenden, welche am 10. August 2020 zum ersten Praxisjahr der neuen Ausbildung gestartet waren. KV4.0 will die kaufmännische Ausbildung stärken und attraktiver machen. Im Rahmen des Praxisjahres, welches nach zwei Lehrjahren „eingeschoben“ wird, stehen neben einem beruflichen Seitenwechsel auch Zusatzausbildungen in Kommunikation, die Durchführung eigener Projekte und ein mehrmonatiger Aufenthalt im englischen Sprachraum mit dem Inhalt "live, learn, work" auf dem Programm.

Klasse 2020/21 beim Kick-off des Praxisjahres am 10. August 2020. Bild: jg

Weitere Informationen zu KV4.0:

kv4punkt0.com

Jan Näf / Jürg Grau