Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Polizeinews
09.02.2021
10.02.2021 17:14 Uhr

Sechs Unfälle - Zeugenaufruf

Seit Dienstagmorgen, 9. Februar 2021, um 6:30 Uhr haben sich trotz des einsetzenden Schneefalls verhältnismässig wenig Unfälle auf St.Galler Strassen ereignet. Insgesamt wurden der Kantonspolizei St.Gallen bis 09:00 Uhr lediglich sechs Verkehrsunfälle mit Sachschaden gemeldet.

Zwei davon konnten unter den Beteiligten gütlich geeinigt werden. Auf der Tannenbergstrasse in Engelburg überschlug sich ein Auto und kam auf dem Dach zum Stillstand. Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A1 in Niederwil ereignete sich eine Auffahrkollision zwischen drei Autos. Einer der beteiligten Fahrer war beim Eintreffen der Einsatzkräfte nicht mehr vor Ort. Die Kantonspolizei St.Gallen sucht deshalb Zeugen. Gesamthaft entstand bei den Verkehrsunfällen Sachschaden in der Höhe von über 30'000 Franken.

Gegen 07:30 Uhr fuhr eine 35-jährige Frau mit ihrem Auto auf dem Überholstreifen der Autobahn A1 von Oberbüren in Richtung Gossau. Hinter ihr fuhr eine ebenfalls 35-Jährige mit ihrem Auto auf dem selben Fahrstreifen. Auf dem Gemeindegebiet Niederwil musste ein grauer Kleinwagen vor dem Auto der ersten Fahrerin verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. In der Folge kam es zur Auffahrkollision zwischen den drei Autos. Der Fahrer dieses Autos stieg nach dem Aufprall aus und erkundigte sich nach dem Wohlergehen der beiden Frauen. Danach setzte er seine Fahrt fort, ohne seine Angaben zu hinterlassen.

Die Kantonspolizei St.Gallen bittet den beteiligten Fahrer deshalb, sich beim Polizeistützpunkt Oberbüren, 058 229 81 00, zu melden. Weitere Personen, welche Angaben zum grauen Kleinwagen machen können, werden ebenfalls gebeten sich zu melden. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden von über 10'000 Franken.  

Bild: Kapo SG
Kapo SG