Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton SG
12.01.2021

Schlussspurt bei der Unterschriftensammlung

Kampf um den Spital Wattwil (Bild St. Galler Tagblatt)
Seit Ende Dezember sammelt die SP Toggenburg Unterschriften für das Referendum gegen die Schliessung des öffentlichen Spitals Wattwil.

Zusammen mit der Kantonalpartei und verschiedenen lokalen Bürgerorganisationen sammelt die SP Toggenburg seit Ende Dezember Unterschriften für das Referendum gegen die Schliessung des öffentlichen Spitals Wattwil. Eine Woche vor dem Sammelschluss zieht Joel Müller, Vizepräsident der Kantonalpartei eine positive Bilanz und ruft dazu auf, die letzten Unterschriftenbögen einzusenden.

Dank für die Hartnäckigkeit

Wie zu erwarten, ist die Unterstützung für das Referendum vor allem in der Region Wattwil gross. Hier flogen den Aktivisten auf der Strasse die Unterschriften relativ einfach zu. Viele Sammler*innen berichteten von bewegenden Begegnungen mit Passanten welche sich äusserst dankbar zeigten, dass sich jemand so hartnäckig für die Erhaltung «ihres» Spitals einsetzen. Aber auch in anderen Regionen des Kantons wie in Wil oder der Stadt St. Gallen fanden erfolgreiche Sammelaktionen statt.

Das verwinkelte Tal ist ein Sonderfall

Vielen Menschen auf der Strasse ist bewusst, dass der Erhalt des Spitals in Wattwil für das Toggenburg aufgrund seiner speziellen geographischen Lage enorm wichtig. Denn das weitläufige und verwinkelte Tal mit den sieben Churfirsten ist ein Sonderfall. Ohne das Spital Wattwil droht hier ein Ärzte Mangel, lange Wege im Notfall und ein akuter Versorgungsnotstand.

Bis am 18. Januar sollten alle Unterschriften beim Referendumskomitee sein!

«Wir haben in den vergangenen Wochen trotz erschwerter Bedingungen einen ausserordentlichen Einsatz unserer Unterstützerinnen und Unterstützer erlebt», sagt Joel Müller, Vizepräsident der SP St. Gallen aus Wattwil. «Nun ist aber entscheidend, dass sich die Bevölkerung am Schlussspurt
beteiligt und all die Unterschriftenbögen, welche zurzeit noch in Privathaushalten im Umlauf sind, schnellstmöglich aber bis spätestens am Montag 18. Januar beim Referendumskomitee eintreffen. Nur so können wir sicherstellen, dass das Referendum auch wirklich zu Stande kommt».

Kontakt

Sozialdemokratische Partei
Wahlkreis Toggenburg
www.sp-toggenburg.ch

Stefan Diener, Vizepräsident SP Toggenburg, für den Vorstand