Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton SG
09.12.2020
11.12.2020 15:02 Uhr

Stadtrat Wil: Departemente sind zugeteilt

Der neugewählte Wiler Stadtrat: v.l. Ursula Egli (neu), Andreas Breitenmoser (neu), Hans Mäder (neu) (Stadtpräsident, neu), Dario Sulzer (bisher) und Jigme Shitsetsang(neu).
Am 1. Januar 2021 beginnt die Legislatur 2021-2024. Der neu zusammengesetzte Stadtrat hat mit Stadtpräsident Hans Mäder an der Spitze die Departementszuteilung festgelegt und Wahlen vorgenommen. Zum ersten Vizestadtpräsidenten wählte der Stadtrat Dario Sulzer (SP). Ursula Egli (SVP) wurde zur zweiten Vizestadtpräsidentin ernannt.

Stadtpräsident Hans Mäder (CVP) übernimmt den Bereich Finanzen und Verwaltung sowie das Departement Dienste, Integration und Kultur (DIK).

Jigme Shitsetsang (FDP) führt das Departement Bildung und Sport (BS),

Ursula Egli (SVP) das Departement Bau, Umwelt und Verkehr (BUV),

Andreas Breitenmoser (parteilos) ist für das Departement Versorgung und Energie (VE) zuständig und

Dario Sulzer (SP) für das Departement Gesellschaft und Sicherheit (GS).

---

Neue Aufgabenzuteilung wird nochmals überprüft

Einher mit der neuen Legislatur geht auch eine Anpassung der Aufgaben der Departemente. Das Departement Bau, Umwelt und Verkehr (BUV) gibt das Thema Energiestadt an das heutige Departement Versorgung und Sicherheit (VS) ab, welches neu Departement Versorgung und Energie (VE) heisst. Der Bereich Sicherheit wechselt vom VS ins heutige Departement Soziales, Jugend und Alter (SJA), welches neu den Namen Gesellschaft und Sicherheit (GS) trägt. Der Stadtrat wird die Aufgabenzuteilung nach Amtsantritt gemäss dem geäusserten Wunsch in der Parlamentsdebatte vom 27. August 2020 nochmals überprüfen.

Pensen

Der Stadtpräsident erfüllt seine Aufgaben in einem 100-Prozent-Pensum, die vier weiteren Stadtratsmitglieder je in einem 70-Prozent-Pensum.

Stadt Wil / Kommunikation