Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kultur
02.12.2020
02.12.2020 21:36 Uhr

Lenggi ist traurig - Fasnacht abgesagt

Alle wären bereit gewesen: Das Fasnachtskomitee, die Helferinnen und Helfer und ganz besonders Lenggi, das Maskottchen der Lenggenwiler Fasnacht. Nun aber hat das Komitee entschieden, die Fasnachtsaktivitäten erst 2022 wieder durchzuführen.

An der Fasnacht läuft Lenggi, das Maskottchen der Lenggenwiler Fasnacht, zur Hochform auf. So ist es denn auch nicht verwunderlich, dass er sich 360 Tage im Jahr auf die nächste Fasnacht freut. Diese Vorfreude erlitt nun, zwei Monate vor der Lenggenwiler Fasnacht vom 5. – 7. Februar 2021 einen Dämpfer: Das Fasnachtskomitee hat nach langen Diskussionen und der Prüfung verschiedener Szenarien entschieden, aufgrund der Corona-Situation die Anlässe 2021 abzusagen.

«Wir haben lange gehofft, dass sich die Situation verbessert, mussten uns nun aber geschlagen geben. Aufgrund eines gut eingespielten Helferinnen- und Helferteams wäre man in der Lage gewesen, den Anlass in kurzer Zeit auf die Beine zu stellen. Aber irgendwann brauchen auch die Guggenmusiken Planungssicherheit.»
Präsident Severin Löhrer

Lenggi ist nach ein paar Tagen der Enttäuschung bereits wieder positiv gestimmt: Er hat so lange wie nie zuvor Zeit, sich auf die nächste Lenggenwiler Fasnacht zu freuen. Diese findet vom 18. bis 20. Februar 2022 statt.

Fasnachtsgesellschaft Lenggenwil