Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
10.01.2017
05.11.2020 17:16 Uhr

FC UZWIL: AUF SOLIDER BASIS VIEL NEUES MIT GROSSEM POTENTIAL

Der FC Uzwil steigt mit einem neuen Trainer und einem neuen Top-Stürmer in die Vorbereitung der Rückrunde. Er hat auch einige Abgänge zu verzeichnen, die erfreulicherweise vor allem mit Talenten aus dem eigenen Nachwuchs ersetzt werden. Uzwil hat ein Team mit viel Potential und man darf gespannt sein, wie es sich unter den neuen Vorzeichen entwickeln wird.

Trainingsstart am 16. Januar 2017

Der neue FC Uzwil-Trainer Erik Regtop wird seine Mannschaft am kommenden Montag, 16. Januar 2017, zum ersten Training  nach der Winterpause begrüssen können. Damit wird die Vorbereitung auf die Rückrunde der Saison 2016/2017 lanciert.

Erster Ernstkampf ist Nachholspiel in Sirnach

Mit 19 Punkten aus 12 Spielen steht der FC Uzwil auf dem soliden 8. Tabellenrang von insgesamt 14 Mannschaften. Zudem haben die Uzwiler noch ein Spiel weniger ausgetragen als die Konkurrenz, wobei die Nachtragspartie gegen Sirnach auf den 12. März 2017 angesetzt ist.

David Levi geht aus gesundheitlichen Gründen

Nicht mehr im Kader des FC Uzwil sind: Marco Schmid (zum FC Herisau), Marco Di Nunzio (neuer Verein nicht bekannt), Jelid Veliu (zum FC Sirnach) und David Levi. David Levi steht dem FC Uzwil aufgrund erlittener Gehirnerschütterungen nicht mehr zur Verfügung. Dazu FC Uzwil-Präsident Robin Keller: "Gesundheit geht vor und wir wünschen David Levi von Herzen gute Besserung mit der kleinen Hoffnung, dass er als eines der Aushängeschilder unseres Vereins doch noch mal auf den Platz zurückkehren wird." Dies wäre dem 24-jährigen Uzwiler zu gönnen, welcher als Persönlichkeit und Fussballer eine grosse Lücke in der Mannschaft hinterlassen wird.

Neue "Angriffswaffe" Obrist-Abdoski 

Infolge dieser Abgänge hat der FC Uzwil  - wie uzwil24.ch bereits berichete - reagiert und mit Jasmin Abdoski einen Top-Torjäger per sofort verpflichtet. Der 27-jährige Abdoski spielte zuletzt beim FC Widnau und erzielte beim letztjährigen Absteiger aus der 2.Liga interregional 23 Tore in 26 Spielen. Aus guten Gründen darf der FC Uzwil von der Erfüllung eines Wunschtransfer sprechen. Abdoski wird mit Obrist sicherlich ein gefährliches Stürmerduo bilden und mit den weiteren Offensivkräften wie Koller, Nushi, Holenstein oder auch Allrounder Hürlimann ist der FC Uzwil sehr gut aufgestellt. In der Rückrunde ebenfalls wieder mit dabei ist Mirco Oertig, der von einem Auslandaufenthalt zurückgekehrt ist.

Weitere Trümpfe aus dem Nachwuchs

In Ergänzung zum Abdoski-Transfer setzt der FC Uzwil gemäss Präsident Robin Keller auf die Jugend und einheimischen Spieler. Drei A-Junioren des FC Uzwil - Marvin Wiedemeier (Jahrgang 1999), Raul Stillhart (Jahrgang 1999) und Devis Egger (Jahrgang 1997) - werden in der Rückrunde sukzessive in den Trainingsbetrieb der 1.Mannschaft integriert, damit sie behutsam aufgebaut werden können. Sie gehören dem erweiterten Kader der 1.Mannschaft an. Mit Joshua Müller (Jahrgang 1999), Michel Lanker (1998) und Salvatore Palmieri (Jahrgang 1997) stehen bereits drei Junioren im Kader der 1.Mannschaft.

Konservative Zielsetzung

Mit dem bestehenden Kader (19 Spieler) und den drei A-Junioren im erweiterten Kader wird der FC Uzwil in die Vorbereitung auf die Rückrunde starten. Auf die Frage nach der Zielsetzung für die Saison 2016/2017 meinte Präsident Robin Keller:"Wir wollen diese Saison mit einem Rang im Mittelfeld abschliessen."  Damit könnte der FC Uzwil eine gute Basis legen für die Zukunft.

Termine in der Vorbereitungsphase

04.02.2017, 15:00 Uhr: FC Uzwil - FC Bazenheid

15.02.2017, 20:00 Uhr: FC Uzwil - FC Amriswil

18.02.2017, 15:00 Uhr: FC Uzwil - FC Au-Berneck 05

22.02.2017, 20:00 Uhr: FC Widnau - FC Uzwil

24.02.17 bis 26.02.17: Teamweekend in Davos

28.02.2017, 20:00 Uhr: FC Goldach - FC Uzwil

04.03.2017, 14:00 Uhr: FC Höchst (Österreich) - FC Uzwil

Uzwil24