Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Kanton SG
07.02.2019
05.11.2020 15:51 Uhr

GEMEINDE OBERUZWIL: FINANZIELL SOLID UND WOHL GERÜSTET FÜR DIE ZUKUNFT

An der Medienkonferenz der Gemeinde Oberuzwil am Mittwoch dieser Woche galt der Fokus den Finanzen und den Plänen, insbesondere betreffend der Sanierung und Aufstockung des Kindergartens Schulstrasse. Fazit von Gemeindepräsident Cornel Egger: "Für 2018 ist der Rechnungsabschluss solide und für die kommenden Jahre sind wir gut aufgestellt."

Im Sinne einer nachhaltigen Finanzpolitik - gerade auch im Hinblick auf die kantonale Gesetzesrevision, die zusätzliche Abzugsmöglichkeiten für sämtliche Steuerpflichtigen bieten werde - beantragt der Gemeinderat der Bürgerversammlung vom 26. März 2019 einen gleichbleibenden Steuersatz von 129%.

An der Medienkonferenz nahmen teil: Cornel Egger (Gemeindepräsident), Roland Waltert (Schulratspräsident/Gemeinderat), Gabriela Hollenstein (Ratsschreiberin), Manuela Staub (Finanzverwalterin), Dr. Gallus Rieger (Leiter Volksschule), Claudia Lanz (Bereichsleiterin Schulanlagen) und Benjamin Sanier (Architekt).

Das Wichtigste in Kürze

Rechnungsabschluss 2018: Die Rechnung 2018 der Gemeinde Oberuzwil schliesst mit einem Ertragsüberschuss von 1,325 Mio. Franken ab. Budgetiert war ein Defizit von rund CHF 560'000. Insbesondere die - kaum budgetierbaren - Grundstückgewinnsteuern fielen weit über Erwarten aus. Die Gemeinde ist nicht verschuldet, sondern weist ein Nettovermögen von CHF 2,4 Mio. aus.

Gewinnverwendung:

Der Gemeinderat wird der Bürgerversammlung vorschlagen, den grössten Teil des Ertragsüberschusses - sprich CHF 1,24 Mio. in eine Ausgleichsreserve zu legen und für die Realisierung der Etappe 3 der Primarschule Oberuzwil einzusetzen. Die restlichen CHF 85'000 sollen das Eigenkapital aufstocken.

Budget mit Defizit:

Für 2019 erwartet die Gemeinde Oberuzwil bei gleichbleibendem Steuerfuss mit einem Defizit von rund CHF 422'000. Berücksichtigt darin sind Investitionen von CHF 6,5 Mio. und Abschreibungen von  CHF 1,07 Mio..

Finanzplan 2020 - 2023:

Die Finanzplanung der Gemeinde Oberuzwil lässt bei gleichbleibendem Steuerfuss von 129% für die kommenden Jahre Fehlbeträge erwarten. Die prognostizierten Defizite können aber mit dem vorhandenen Eigenkapital gedeckt werden, so dass am Ende der Planungsperiode ein Eigenkapital von CHF 3,5 Mio. verbleibt.

Kreditantrag Kindergarten:

Die Gebäudehülle und insbesondere das Flachdach des Doppelkindergartens an der Schulstrasse in Oberuzwil weisen dringenden Sanierungsbedarf auf. Zeitgleich mit dieser Sanierung kann mit einer Aufstockung dem zusätzlichen Bedarf an Gruppen- und Therapieräumen Rechnung getragen werden. Der dafür notwendige Baukredit in der Höhe von CHF 1,48 Mio. wird dem Souverän an der Bürgerversammlung zur Genehmigung vorgelegt.

Clevere Nutzung des Provisoriums in der kleinen Turnhalle Breite Während der geplanten Bauzeit der Kindergartensanierung und -aufstockung können rund CHF 500'000 eingespart werden, weil die provisorischen Schulräume in der kleinen Turnhalle Breite, die jetzt während der Umbauphase des Anbaus Haus 4 genutzt werden, dann für den Kindergarten zur Verfügung stehen.

Etappe 3 Schulanlage Breite soll vorgezogen werden

Diese Planungen wurden vorgezogen.  Vorbehältlich der Annahme der Rechnung 2018 (Ausgelichsreserve CHF 1,25 Mi0.) und des Budgets 2019 durch die Bürgerschaft kannab Sommerferienbeginn bis nach den Herbstferien die dritte Etappe ausgeführt werden.

Cornel Egger: "Highlight des Jahres 2018"

Wie Gemeindepräsident Cornel Egger an der Medienkonferenz ausführte, war für ihn die Eigentumsübertragung des Bettenauer Weihers von der Bühler AG an die Gemeinde Oberuzwil eines der Highlights des Jahres 2018. "Es bereitet mir immer wieder Freude, wenn ich sehe, wie viele Menschen den 'Betti' als Naherholungsraum nutzen und auch als Fotosujet für Hochzeitsbilder etc. verwenden."
Clevere Nutzung des Provisoriums in der kleinen Turnhalle Breite Während der geplanten Bauzeit der Kindergartensanierung und -aufstockung können rund CHF 500'000 eingespart werden, weil die provisorischen Schulräume in der kleinen Turnhalle Breite, die jetzt während der Umbauphase des Anbaus Haus 4 genutzt werden, dann für den Kindergarten zur Verfügung stehen.