Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
22.11.2022
23.11.2022 08:06 Uhr

Schach-Sensation ist perfekt: Uzwil steigt in die Nationalliga B auf!

Die Doppel-Aufsteiger im Bild v. l.: Nikola Predolac, Jonas Bender, Igor Neyman, Volodymyr Vival, Thomas Heining, Gabriel Scardanzan, Sebastian Willems und Roman Bislin-Wild. Bild: zVg.
Der Schachclub Uzwil feiert den grössten Erfolg seiner Vereinsgeschichte! Als 1. Liga-Aufsteiger marschieren die Uzwiler gleich durch in die Nationalliga B. Im entscheidenden Spiel gegen Brugg haben sie sich am 19. November 2022 mit einem 3,5:2,5-Sieg den sensationellen Aufstieg gesichert.
Viele Uzwiler kennen den Schachclub vom Herbstmarkt (Archivbild 2021). Bild: uzwil24.ch / jg

Bisher eher lokal und regional bekannt von Herbstmarkt, Bambolo und den Uzwiler Schachtagen, sorgt der Schachclub Uzwil jetzt für einen nationalen Paukenschlag.

Die ganze 1. Liga-Saison hindurch zeigten die Uzwiler Spieler sensationelle Leistungen und wuchsen immer wieder über sich hinaus. Alle sorgten mit Siegen gegen ELO-stärkere Gegner dafür, dass Uzwil während der ganzen Spielzeit ungeschlagen blieb und auch in einem dramatischen Aufstiegsspiel nochmals zulegen konnte. Der verdiente Lohn: erstmaliger Aufstieg in die Nationalliga B!

Der Aufstieg in die Nationalliga B wird gefeiert! Bild: schachuzwil.ch / uzwil24.ch

Fragen an den Präsidenten Roman Bislin-Wild

Wann wurde der Schachclub Uzwil gegründet? 
RBW: "Unseren Verein gibt es bereits seit rund 65 Jahren. Er wurde 1958 gegründet."

Wie viele Mitglieder sind dabei?
"
Wir sind eine kleine, aber schachbegeisterte Gruppe. Zurzeit haben wir 30 aktive Mitglieder mit Lizenz, dazu 10 Junioren und 5 Passivmitglieder."

Wie und wo trainieren Sie?
"Zu unserem Clubabend treffen wir uns jeweils am Montag im kath. Pfarreiheim Niederuzwil. Um 18:30 Uhr trainieren die Schüler, um 20:00 Uhr die Aktiven."

Wie läuft eine Schach-Saison ab?
"Unsere Gruppenmeisterschaft funktioniert wie beim Fussball. Acht Teams spielen jeder gegen jeden und am Saisonende werden mit einer Playoff-Partie (1. Gruppe 1 gegen 2. Gruppe 2 und vice versa) die Aufsteiger erkoren."  

Die Gründe für den steilen Aufstieg des Schachclubs Uzwil? 
"Es gibt verschiedene Gründe, die sich gegenseitig befruchten und zur positiven Entwicklung beitragen. Dabei handelt es sich um Verstärkungen durch Rückkehrer, exzellente Neuzuzüger und das zusätzliche Online-Training, das wir eingeführt haben."  

Vielen Dank und herzliche Gratulation!

jg