Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
19.09.2022

Neue Bestleistungen für Uzwiler Kunstrad Elite

Bild: Michelle Haas
Für die 2. Runde der Swiss-Austria-Masters-Serie zog es die Uzwiler Kunstradfahrerinnen am Samstag, 17. September 2022, nach Gisingen im Vorarlberg (Österreich). Da dieser Wettkampf wiederum Teil der WM-Qualifikation war, standen sowohl Lea Schönenberger als auch der 4er Elite 1 jeweils zwei Mal am Start. Auch der 4er Elite 2 zeigte an diesem Wettkampf erstmals in dieser Saison ihre Kür. Alle Uzwilerinnen konnten eine neue Bestleistung aufstellen und damit zufrieden wieder nach Hause fahren.

Am Vormittag konnte Lea Schönenberger leider nicht an den guten Resultaten der ersten Runde der Swiss-Austria-Masters anknüpfen und musste mehrmals vom Rad. Eine zweite Chance bietete sich ihr aber am späten Nachmittag. Diese Chance konnte sie nutzen. Mit einer sturzfreien Kür konnte sie eine neue Bestleistung aufstellen.

Caroline, Rhea, Michelle und Seline (4er Uzwil 2) starteten erst mit diesem Wettkampf in die Saison. Obwohl die letzten Trainings nicht optimal waren, waren sie positiv gestimmt eine gute Leistung zeigen zu können. Trotz Stürzen konnten sie eine neue Bestleistung ausfahren. Es bleibt aber noch Luft nach oben für die restliche Saison.

Eine grosse Steigerung im Vergleich zum letzten Wettkampf erreichte der 4er Uzwil 1 mit Sarah Manser, Selina Niedermann, Stefanie Haas und Valerie Unternährer am Vormittag. Ein Patzer zu Beginn brachte sie nicht aus der Ruhe und so fuhren sie ihre Kür konzentriert zu Ende. Mit 10 Punkten mehr auf der Anzeigetafel als vor zwei Wochen schraubten sie ihre Bestleistung auf 227 Punkte hoch. Am späten Nachmittag zeigten sie eine schöne Kür, mussten jedoch ein Sturz hinnehmen. Es resultierte aber ein ähnlich hohes Resultat wie am Vormittag. In der WM-Qualifikation der 4er bleibt es weiterhin spannend. Es ist ein Kopf an Kopf Rennen um das WM-Ticket zwischen den Mannschaften aus Baar und Uzwil. Beide konnten schon gute Leistungen auf ähnlich hohem Niveau zeigen. Es wird sich also in den weiteren Wettkämpfen zeigen wer konstant die besseren Leistungen auf das Parkett bringen kann. 

Schon in zwei Wochen geht es für die Fahrerinnen weiter mit dem nächsten Wettkampf. Die 3. Runde der Swiss-Austria-Masters wird am 2. Oktober im OZ Thurzelg in Oberbüren stattfinden. Die Sportlerinnen freuen sich jetzt schon über die Möglichkeit ihr Können vor Heimpublikum zeigen zu dürfen und freuen sich über möglichst viele Zuschauer.

Bild: Michelle Haas
Michelle Haas