Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Uzwil
23.05.2022
23.05.2022 20:08 Uhr

Neubau SeniorenZentrum stösst auf gutes Echo

Neubau SeniorenZentrum Uzwil - 2022. Bild: jg
Am 21. und 22. Mai hat die Bevölkerung aus den Trägergemeinden Jonschwil, Oberbüren, Oberuzwil und Uzwil die Gelegenheit in grosser Zahl wahrgenommen, sich selbst ein Bild vom Erweiterungsbau des SeniorenZentrums Uzwil zu machen. Bereitts am Abend vor den Tagen der offenen Tür hatten sich die Leitung des SeniorenZentrums, die Architekten und die Gemeindevertreter zur offiziellen Einweihungsfeier getroffen.

In 6 Jahren durch Projektwettbewerb, Volksabstimmungen, Bewilligungsverfahren und Bauzeit: das SeniorenZentrum Uzwil hat ein neues Herz.

Der raffinierte Bau auf dem Areal Sonnmatt überrascht mit einem wunderschönen Lichthof, liebevoller Gastronomie und klugem Konzept. Die 78 Zimmer und Wohnräume verbinden sich mit dem Ort und den Menschen.

Innenhof. Bild: jg

Vom Wettbewerb zum Bau

Der Erweiterungsbau ist das Ergebnis eines Wettbewerbs unter 46 Architekturbüros, gewonnen vom Zürcher Büro ADP Architektur Design Planung AG. Das neue Haus muss viel können. Es verbindet die beiden bestehenden Häuser und schafft ein lebendiges Zentrum, unter- und überirdisch.

Was als Konzept überzeugte, hat den Tatbeweis im ersten Betriebsmonat erbracht: Die Menschen fühlen sich wohl, Bewohnende, Gäste, Personal.

  • Sehr schönes Restaurant. Bild: jg
    1 / 2
  • Wohnraum. Bild: jg
    2 / 2

Wohnen im Park

Die Gartenanlage ist frisch bestellt, Bäume und Sträuche wurden vor Kurzem gesetzt. Und dennoch ist das Potenzial der Natur an diesem Ort bereits sicht- und spürbar. Die Fusswege sind so angelegt, dass ein Spaziergang immer möglich ist, ein paar Schritte zum Teich, oder eine ausgedehntere Runde durch den Park. Rund ums Haus pulsiert das Leben. Im Osten der Einkauf, im Süden der Kobelwald für begleitete Ausflüge, im Westen sind Badi, Fussballplatz, Eishalle und die Arbeitsplätze von Bühler. Im Norden sind Schulhäuser, Kirchtürme erkennbar. Das Seniorenzentrum hat viel Grün und ist dennoch mittendrin. Der Spielplatz wird von Kindern bereits regelmässig genutzt.

Ein- und Ausblick

Die 78 Einzelzimmer sind im Haus auf einem Rundgang angeordnet, einer liegenden 8. Das gibt interessante Wege und heimelige Wohnräume, Zimmer mit grosszügigen Bädern, Sitznischen und Loggias. So gibt es immer etwas zu sehen und zu erleben, auch über den offenen Innenhof. Der symbolische Baum im Innern, der sich über 3 Geschosse erstreckt, bringt mit den Singvögeln Leben ins Haus. Mittlerweile ist auch der anspruchsvolle Umzug gemeistert.

Zimmer in idealer Grösse, teilweise mit Patio. Bild: jg

Gut gepflegt

Zum Wohnen und Leben gehört in diesem Haus die sorgfältige Pflege und Betreuung. Mensch bleibt Mensch, in all seinen Facetten, und darauf geht die Pflege individuell ein. Wer was braucht, kann täglich, stündlich ändern. Und Hilfe annehmen, ist auch nicht immer einfach. Die Pflegeteams sorgen sich im Verbund mit allen anderen Mitarbeitenden, von Küche über Reinigung, Hotellerie und Verwaltung ums Wohl der Menschen. Ein gutes Gefühl von Geborgenheit ist ein lebendiger Leitsatz. Sie haben ihn auch während der 3-jährigen Bauzeit mit Provisorien, Staub, Lärm und Bauverzögerungen hochgehalten -  dank dem Personal unter der Leitung von Geschäftsführer Kurt Marti.

uzwil24.ch: "Kurt Marti: Rücktritt auf dem Höhepunkt der Karriere"

 

Kurt Marti, Geschäftsführer des SeniorenZentrums Uzwil, hat nach dem erfolgreichen Bau und Bezug des Neubaus seinen Rücktritt bekanntgegeben. Bild: jg

Solid getragen - Spitex am selben Standort

Der Zweckverband Seniorenzentrum Uzwil wird von den Gemeinden Jonschwil, Oberbüren, Oberuzwil und Uzwil gebildet und ist solid aufgestellt. Die Auswirkungen der Corona-Krise konnte die Institution aus eigener Kraft bewältigen. Dennoch bleibt der Versorgungsauftrag anspruchsvoll. Die demografische Altersentwicklung steuert etwa 2030 ihrem Höhepunkt zu.

Dass die Spitex Region Uzwil nun am selben Standort einquartiert ist, unterstützt das Zusammenwirken von ambulanter und stationärer Pflege. Der Mahlzeitendienst aus der Küche des Sonnmatt unterstützt das Wohnen zu Hause zusätzlich.

Im Innenhof begrüsste Lucas Keel, Präsident des Zweckverbands SeniorenZentrum Uzwil, die Gäste zur Eröffnungsfeier. Bild: jg
pd / uzwil24.ch