Home Region Sport Magazin In-/Ausland Agenda
Sport Regional
22.05.2022
23.05.2022 07:54 Uhr

Uzwil bleibt Hochburg im 4er Kunstradfahren

Bild: Nicole Unternährer
Eine Woche vor der Junioren-EM, die am Freitag/Samstag, 27./28. Mai 2022 nach Auffahrt stattfindet, durften die Schülerinnen und Juniorinnen ihre Saison mit der Schweizermeisterschaft in Münchwilen abschliessen. Die Uzwiler Kunstradfahrerinnen erfüllten die hohen Erwartungen und durften mit zwei Schweizermeistertiteln und einer Bronzemedaille nach Hause reisen. Somit kommen die amtierenden Schweizermeister der Kategorien Schüler, Junioren und Elite aktuell alle aus Uzwil.

Schon die ganze Saison hindurch lieferten sich die beiden Vereine Baar und Uzwil sowohl bei den Schülerinnen als auch bei den Juniorinnen ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Meistertitel. 

Den Anfang machten am 21. Mai die jüngeren, also die 4er Schülerinnen. Die zweite Uzwiler Schülermannschaft musste leider krankheitsbedingt ein wenig angeschlagen an den Start. Auch wenn der Start ein wenig nervös wirkte, zeigten Romina Fend, Josina Kempter, Savina Klingler und Stella Stoppini eine saubere und sturzfrei gefahrene Kür. Mit dieser schön anzuschauenden Darbietung waren sie nur sehr knapp unter der persönlichen Bestleistung und konnten sich die Bronzemedaille bereits sichern.

Im Kampf um den Titel hiess es dann 4er Uzwil 1 gegen den 4er aus Baar. Schon vor zwei Wochen am Teamwettkampf lagen die Uzwilerinnen wenige Zehntel vorne. Der 4er aus Baar musste vorlegen, stürzte aber in der Mitte der Kür, was viele Punkte kostete. Nun lag es an den vier Uzwilerinnen ihre beste Leistung abzurufen und sich so den Titel zu sichern. Mit einer sehr ruhig gefahrenen, sturzfreien Kür und damit einer neuen Bestleistung haben sich Sumaya Lenherr, Jael Schnetzer, Salome Schnetzer und Livy Wild den Schweizermeistertitel verdient. Die Freude über das erreichte Saisonziel war gross.

Kurz darauf wollten Elena Küng, Geraldine Unternährer, Julia Vonallmen und Nadin Vonallmen (4er Juniorinnen Uzwil/Rheineck) nachlegen und sich so ein gutes Gefühl für die Junioren-EM holen. Auch in dieser Alterskategorie hiess es Uzwil gegen Baar. Dieses Mal durften die Kunstradfahrerinnen aus Uzwil und Rheineck vorlegen. Die Nervosität war zu Beginn der Kür sichtbar, dasTeam konnte jedoch eine schöne Kür zeigen. Leider mussten sie in der Mitte der Kür Stürze hinnehmen, die viel Zeit kosteten. Die vorgegebene Zeit von 5 Minuten reichte am Schluss aber knapp nicht. Deshalb waren sie nach ihrer Darbietung nicht restlos glücklich. Die Baarer Konkurrentinnen mussten aber zuerst auch eine sehr gute Leistung abliefern, um den Titel zu holen. In ihrer Kür schlichen sich mehrere Fehler ein, weshalb bei ihnen am Schluss weniger Punkte als bei Uzwil auf der Anzeigetafel standen. Deshalb ging der 4er U19-Kategorie Schweizermeistertitel nach Uzwil und Rheineck.

In einer Woche stehen die vier frischgebackenen Schweizermeisterinnen an der Junioren-Heim-EM in Schaffhausen am Start. Viele Uzwiler Fans werden ihnen vor Ort die Daumen drücken.

Ebenfalls für die Schweizermeisterschaft qualifiziert haben sich Sumaya, Jael und Livy in der Kategorie U15. An allen anderen Wettkämpfen der Saison wird jeweils noch in die Altersgruppen U9, U11, U13 und U15 unterteilt, an der Schweizermeisterschaft treten aber alle Schülerinnen gemeinsam in der Kategorie U15 gegeneinander an. Für die Jüngeren ist es deshalb jeweils schwieriger eine Platzierung in den vorderen Rängen zu erreichen. Die jüngste Uzwilerin Sumaya hatte trotz sturzfreier Kür, technische Abzüge. Sie klassierte sich schlussendlich auf dem 15. Rang. Jael hatte zu Beginn kleine Unsicherheiten, konnte sich dann aber wieder fangen und noch eine gute Kür zeigen. Mit dieser Leistung wurde sie Elfte. Livy konnte leider nicht an die guten Küren der letzten Wettkämpfe anknüpfen. Es schlichen sich mehrere Unsicherheiten ein. Trotzdem erreichte sie den guten 7. Schlussrang.

In der Kategorie 1er Juniorinnen U19 am Start war Salome Schnetzer. Sie befindet sich im ersten Junioren-Jahr, weshalb es in dieser Saison primär darum ging sich in der neuen Altersklasse einzuleben und persönlich gute Leistungen abzurufen. Auch wenn ihre Kür sehr sauber und schön gefahren war, stürzte sie im Sattelstand, was viele Punkte Abzug gab. Deshalb klassierte sie sich auf dem 10. Rang.

Mit zwei Schweizermeistertiteln und einer Bronzemedaille, allesamt in der Kategorie der Vierer, zeigt Kunstradfahren Uzwil, dass sie auch im Nachwuchsbereich eine Hochburg für das Mannschaftsfahren sind.

Aktuell kommen alle 4er-Schweizermeister in allen Alterskategorien, also Schülerinnen, Juniorinnen und Elite, aus Uzwil. Dies zeigt, dass die Nachwuchsarbeit bestens funktioniert, was der Verein natürlich so beibehalten will. Zuerst gilt es aber an der Junioren-EM am 27. Mai den 4er Uzwil/Rheineck zu unterstützen.

Michelle Haas