BÜHNE AM GLEIS IN WIL: SAISONDERNIERE MIT BRUNO BIERI

Feinsinnige Worte und faszinierende Klänge aus einem besonderen Instrument

Zur Saisondernière am Samstag, 16. März um 20 Uhr, wird Bruno Bieri in seinem Soloprogramm «Genau!» die Bühne am Gleis mit betörendem XANG und KLANG erfüllen (Titelbild: Christoph Hoigné).

Der Berner Musiker Bruno Bieri ist ein Virtuose auf seinem runden, besonderen Instrument – dem Hang. Der Musiker entlockt mit tanzenden Fingern und Händen seinem Hang eine Klangwelt voller sich ausbreitender Obertöne, die die Atmosphäre verzaubern.

Der Name «Hang» bedeutet «Hand» auf Berndeutsch. Denn das Instrument wurde vor bald zwanzig Jahren in Bern erfunden und gehört zur Instrumentenfamilie der Handpans, wozu zum Beispiel auch die Steel Drums gehören. Das Hang zeichnet sich durch ein sehr starkes Mitschwingen von Obertönen aus.

Bruno Bieri gelingt es, mit diesem faszinierenden Instrument und seiner Stimme betörende Obertonklangteppiche entstehen zu lassen, die die Herzen in der Tiefe berühren. In Liedern und Geschichten mit und ohne Worte, verwebt der Berner Musiker verschiedenste Musikstile von Klassik über Chansons bis zu Naturjuchzern, antike Weisheiten und eigene Beobachtungen, Gedanken und Wortspiele. Immer wieder lässt Bieri die Bewunderung für den grossen Berner Liedermacher Mani Matter aufblitzen, dem sich der begnadete Hangspieler respektvoll und verschmitzt annähert.


Reservation

Türöffnung, Bar, Crêpes und weitere feine Leckerbissen ab 19.00 h,
Reservationen unter 071 912 22 66 oder info@buehne-am-gleis.ch


 

Top